Tactotek und Essemtec gehen Partnerschaft ein

Marko Suo-Anttila, Tactotek Director of Technology and Production (links) und Jürg Schüpbach, Essemtec Director of Sales & Marketing, vor dem Essemtec Paraquda Bestück- und Dosierautomaten (Quelle: Essemtec)

Tactotek, mit Hauptsitz in Oulu Finnland, entwickelte die revolutionäre Injection Molded Strucural Electronics (IMSE) Technologie. Diese Technologie soll laut Essemtec dabei helfen, das elektronische Produktedesign neu zu definieren. Sie handhabt 3D-Applikationen und kreiert Lösungen, die im Vergleich zu Standardtechnologien bis zu 70 % leichter und dünner sind. Nicht weniger als 100 Projekte in Bereichen wie der Auto- und Raumfahrtindustrie sowie der intelligenten Bekleidung und anderer Industrien sind derzeit unter Evaluation.

Tactoteck hat für Lösungen in den Produktionssektoren Bestücken und Dosieren Essemtec als ihren Geschäftspartner gewählt. Essemtec wird ihre Systeme sowohl an die eigenen globalen Produktionsstandorte von Tactoteck als auch an die Tier 1 Kunden, welche die Tactoteck Technologie weltweit unter Lizenz benützen werden, ausliefern. Derzeitige Voraussagen prognostizieren bis 2025 einen Bedarf von 300 bis 400 Essemtec-Systemen, um die Produktionsnachfrage zu decken. Tactotek ging mit Essemtec vor allem deswegen eine Partnerschaft ein, weil Essemtec bereit ist, Features zu entwickeln, die der IMSE-Technologie entsprechen, aber auch aufgrund der Möglichkeit, auf Essemtec-Systemplattformen sowohl Bestücken als auch Dosieren zu können.

essemtec.com

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search