Mit modernen Flussmitteln raus aus der Nische und rauf aufs Tableau

Markus Geßner, Prokurist der Emil Otto GmbH (Quelle: Emil Otto)

Herr Geßner, vor einem Jahr stellten Sie sich mit der Emil Otto GmbH das erste Mal auf der SMT vor. Was hat sich seitdem verändert?

Die SMT 2015 war für uns sehr erfolgreich. Bis zu diesem Zeitpunkt war Emil Otto nur eingefleischten Elektronikexperten bekannt, obwohl wir schon mehr als 100 Jahre auf dem Markt sind. So konnten wir auf der Messe unsere hochwertigen Produkte einem interessierten Fachpublikum vorstellen. D.h., dass wir seitdem die Anfragen nach unseren Produkten erhöhen konnten. Zusätzlich haben wir die Messe dazu genutzt, mit neuen Vertriebspartnern im Ausland ins Gespräch zu kommen, so dass wir zusammenfassend sagen können, dass die SMT 2015 beim Ausbau des Unternehmens sehr hilfreich war.

Des Weiteren haben wir mit unserem Marketing und unserer Pressearbeit unser Profil im Markt geschärft. Ich denke, dass wir präsenter sind und dass Emil Otto mittlerweile einer Vielzahl von Elektronikfertigern ein Begriff ist.

Dieses Jahr stellen Sie wieder einige Neuprodukte auf der SMT vor, wie z.B. ein wasserbasierendes Selektivflussmittel. Können Sie uns das Produkt kurz vorstellen?

Auf der SMT 2015 präsentierten wir erstmalig unsere umweltfreundliche Flussmittelserie Green-Line. Die Green-Line-Serie umfasst verschiedene Flussmittel auf Wasserbasis zum Wellenlöten. Auf Grund dessen, dass die Nachfrage nach ökologischen Flussmitteln innerhalb dieses Jahres anstieg, entschieden wir uns, das Angebot der wasserbasierenden Flussmittel zu vervollständigen. Da die Selektivanwendung immer stärker zum Einsatz kommt, wollten  wir ein wasserbasierendes Selektivflussmittel anbieten.

EO-G-001

Flussmittel EO-G-001 (Quelle: Emil Otto)

Die Vorteile der umweltfreundlichen Flussmittel liegen auf der Hand, denn diese Flussmittel sind nicht brennbar. Alkohole dagegen haben einen Flammpunkt von 12°C, sind also leicht entzündlich. Daraus resultieren Vorteile in der Fertigung, dem Transport, der Lagerung und Handhabung, da diese Produkte keiner Gefahrgutklassifizierung unterliegen. Hinzu kommt, dass diese Produkte VOC-frei und ökologisch abbaubar sind.

Mit dem wasserbasierenden Emil Otto-Flussmittel „EO-G-001“ konnten wir sehr gute Ergebnisse beim Selektivlöten auf verschiedenen Maschinen unterschiedlichster Hersteller erreichen. Sowohl die Lötergebnisse als auch die Sauberkeit der Leiterplatte waren sehr gut. Eine Gleichwertigkeit zu den alkoholbasierten Flussmitteln besteht aus löttechnischer Sicht daher allemal.

Sie stellen ebenfalls auch weitere Neuentwicklungen aus Ihrer Produktreihe der Multi-Flux-Serie vor. Was ist die Besonderheit dieser Flussmittel?

Unsere Kunden traten immer wieder mit dem Anliegen an uns heran, ein einheitliches Flussmittel für verschiedenste Anwendungsbereiche zu entwickeln. Besonders unsere klein- und mittelständischen Kunden äußerten diesen Wunsch, da sie für möglichst viele Lötprozesse ein einheitliches Flussmittel einsetzen wollten. Auf der productronica 2015 präsentierten wir dann die Flussmittel EO-B-001, EO-B-002 und EO-B-003 aus der neuen Multi-Flux-Serie. Diese Serie haben wir jetzt mit den Flussmitteln EO-B-004, EO-B-005 und EO-Y-001, EO-Y-002 ausgebaut.

Und welchen Mehrwert bieten diese Flussmittel dem Kunden?

Sollten unsere Kunden die Wellenlötanlage nur an bestimmten Tagen im Monat einsetzen, das Handlöten hingegen täglich mit unterschiedlicher Aufgabenstellung durchführen, wird ein Flussmittel benötigt, dass für jede Einzelanwendung gute löt- und anwendungstechnischen Eigenschaften mit sich bringt. Unsere Flussmittel aus der Multi-Flux-Serie können das, da sie für den Einsatz im Wellen-, Selektiv- und Handlöten entwickelt wurden. Unsere Kunden benötigen dadurch nur noch ein Flussmittel, wodurch auch Fehler durch den Einsatz eines falschen Flussmittels reduziert werden können.

Neben den Flussmitteln bieten Sie noch weitere Produkte für die Aufbau- und Verbindungstechnik an. Welche Produktsparten umfasst dies?

Unser Ziel ist es, für unsere Kunden alle Verbrauchsgüter anzubieten, die für die Aufbau- und Verbindungstechnik notwendig sind. Seit dem letzten Jahr arbeiten wir bei den Reinigungsmedien mit KiWo erfolgreich zusammen. Des Weiteren bieten wir Lote und Lotpasten und SMD-Kleber an. Unsere Kunden können also alles aus einer Hand bekommen, wenn es um die Verbindungstechnik in der Elektronikfertigung geht. Darüber hinaus bieten wir von Licojet noch ein Reinigungssystem an, mit dem manuell Leiterplatten und andere Oberflächen von Schmutz befreit werden können.

Auf der SMT 2016 feiern Sie auch ein Jubiläum. Emil Otto feiert seinen 115. Geburtstag. Ich nehme an, dass Sie da auf eine bewegt Geschichte zurückblicken können?

Das ist richtig. Die Emil Otto GmbH wurde ursprünglich in Magdeburg gegründet. Während des II. Weltkriegs als auch in der Nachkriegszeit durchlebte das Unternehmen einige Veränderungen, die auf Grund von politischen Entscheidungen nicht beeinflussbar waren. Schlussendlich gab es in beiden deutschen Staaten Unternehmen, die aus dem ursprünglichen Magdeburger Unternehmen hervorgegangen waren. Beide Unternehmen wurden dann nach der Wiedervereinigung zusammengeführt und neu strukturiert. Im Bereich der Elektronikindustrie sind wir mittlerweile gut aufgestellt. In anderen Sparten haben wir noch ein paar Aufgaben vor uns.

Welche Sparten sind das?

Wir beliefern Unternehmen aus den Bereichen Feuerverzinken, Bandverzinnung, Kühlerbau und Hart- und Weichlöten sowie Produkte für den Werkzeug- und Maschinenbau. In der 2. Jahreshälfte werden wir auch diesen Bereichen neu strukturieren und uns dort in den Märkten neu aufstellen und positionieren.

Es bleibt also weiter spannend.

Leave a Comment