B. Braun entscheidet sich für Flying Prober von Seica

Die Seica Deutschland GmbH beliefert die B. Braun Melsungen AG mit Produkten ihrer Serie von Flying-Probe-Testsystemen.

Nach Benchmark-Vergleichen mit wichtigen Lieferanten für Flying-Probe-Testsysteme hat B. Braun die Systeme von Seica als Vorzugslösung für seine globalen Anforderungen ausgewählt. Braun bevorzugte einen vollautomatisierten Flying-Prober Pilot V8AP.

Seica Pilot V8 (Quelle: Seica)

Die Pilot V8AP ist Teil der Pass Through Version. Sie ist die bedienerfreie Testlösung mit automatischen Be- und Entladern und verfügt über verschiedene Optionen wie  LED-Test, HD-Kameras, OBP – On Board Programming, Rückverfolgung, Marker, Thermal Scan, ALI – Automatische Laser Inspektion, Paralleltest, AOI & RGB Light, FNode-PWmon – Netzanalyse, Flyscan, Vektorlose Techniken, Quick Test.

Die Seica Flying-Probe-Linie bietet mit diesem System nach Herstellerangaben die im Markt größte Anzahl an Lösungen, welche dem wichtigen Faktor Zeitoptimierung voll entsprechen.

Marc Schmuck, CSO der Seica Deutschland GmbH, äußerte sich über die Entscheidung von Braun: „ Wir freuen uns die B. Braun AG als führenden Anbieter für den Gesundheitsmarkt sprich Intensivmedizin, Kardiologie und Chirurgie für unsere Produkte gewonnen zu haben. Da B. Braun weltweit operativ tätig ist, konnte Seica mit seinem weltweiten Sales-und Service-Netz hier punkten“.

seica.com