Elektromotor-Montagezeit um 30% senken

MicroMotor-Steckverbinder (Quelle: TE)

„Die wichtigsten Trends im Bereich Motor Connectivity konzentrieren sich auf Miniaturisierung, Verkürzung der Installationszeit, niedrigere Installations- und Betriebskosten sowie höchste Zuverlässigkeit“, sagt Wenbo Zhou, als Product Manager EMEA bei TE Connectivity zuständig für Motor Connectivity. „Unsere Ingenieure finden ständig neue Wege, um diesen Trends nicht nur zu folgen, sondern ihnen sogar einen Schritt voraus zu bleiben. Ein Beispiel sind unsere Mikromotor-Steckverbinder für kleine Servomotoren.“

Zu den jüngsten Mitgliedern der Mikromotor-Steckverbinderfamilie von TE Connectivity gehören u. a. zwei kleine und robuste Kunststoff-Rechtecksteckverbinder für kompakte Motoren, die die Montagezeit für Elektromotoren um 30 Prozent senken können: ein Encoderstecker mit neun Kontakten sowie ein 4+2-poliger Geber- und Bremsensteckverbinder, die speziell für den Einsatz in rauen Industrieumgebungen geeignet sind.

„Der kombinierte Geber- und Bremsensteckverbinder spart Platz und bietet eine die Schutzart IP67 sowie eine hohe Vibrations- und Stoßfestigkeit“, so Wenbo Zhou. „Die kombinierten Geber- und Bremsensteckverbinder sind deutlich platzsparender als die separaten Geber- oder Bremsensteckverbinder. Darüber hinaus ermöglicht der Aufbau der Steckverbinderfamilie eine einfache und sichere Motorinstallationen im Feld.“

Die Mikromotor-Steckverbinder sind kompatibel mit handelsüblichen Leitungen, haben einen hohen Einsatztemperaturbereich und sind für eine Betriebsspannung bis zu 380 Volt ausgelegt. Die Zertifizierung durch TÜV- und UL sichern die globale Verwendbarkeit. Durch die kürzlich erfolgte Übernahme der global ausgerichteten Intercontec-Gruppe ist TE noch besser positioniert, um Motorherstellern in aller Welt ein breites Portfolio integrierter Verbindungslösungen zur Verfügung zu stellen.

te.com