Kooperation für neuen M12-Steckverbinder-Standard

Molex, Phoenix Contact, Murrelektronik und Binder haben sich auf ein herstellerübergreifendes Schnellstecksystem bei der M12-Anschlusstechnik geeinigt.

Herstellerübergreifendes M12-Schnellstecksystem durch Kooperation der Marktführer (Quelle: Molex)

Anwender soll zukünftig zwischen mehreren unabhängigen Herstellern wählen können und sparen zudem durch die Push-Pull-Verriegelung das übliche Schrauben. Die Verriegelung erfolgt durch einfaches Stecken. Besonders bei beengten Platzverhältnissen bieten die neuen Steckverbinder nach offiziellen Angaben deutliche Montagevorteile.

Das Verriegelungssystem soll auf dem Brad-Ultra-Lock-Anschluss nach proprietären Molex-Vorgaben basieren, wodurch herstellerunabhängig eine physische Kompatibilität der M12-Push-Pull-Stecker sichergestellt wird.

Die Push-Pull-Technologie sorgt auch in rauen Umgebungsbedingungen für eine zuverlässige, bedienerunabhängige Verriegelung zwischen Feld- und Gerätesteckverbindern. Die formschlüssige mechanische Verbindung sowie die radiale Dichtung mittels O-Ring sollen gegen das Eindringen von Wasser schützen und bei Schock- und Vibrationsbelastungen eine Unterbrechung der Signale verhindern.