Neues Wire-to-Wire Steckverbindersystem

Molex stellt mit dem ValuSeal Steckverbindersystem für Wire-to-Wire-Verbindungen eine kostengünstige, zuverlässige Lösung mit sehr guter Dichtwirkung vor. Das IP65-klassifizierte Draht- und Ringdichtungssystem ist für Leistungen bis 11 A ausgelegt und eignet sich für Anwendungen in der Verbraucherelektronik, für Transportanwendungen außerhalb des Automobilbaus sowie Beleuchtungsanlagen.

ValuSeal Steckverbindersystem (Quelle: Molex)

„Für viele OEMs sind Stecker in Schutzart IP67 zu teuer, und sie entscheiden sich deshalb für Stecker ohne Dichtung, was in rauen, feuchten Umgebungen zu Fehlfunktionen oder zu Ausfällen des Produkts führen kann“, sagt Michael Gonzalez, internationaler Produktmanager im Unternehmen. „Die innovative, einteilige Ausführung gewährleistet dichte Verbindungen zu überaus günstigen Kosten und ermöglicht OEMs eine Senkung ihrer Gesamtkosten bei hoher Produktqualität und Zuverlässigkeit.“

Das ValuSeal Wire-to-WireVerbindungssystem zeichnet sich durch in den Stecker eingespritzte Dichtungen aus, die Schutz vor eindringendem Wasser und Staub bieten. Ein Crimp-and-Poke-Anschluss vereinfacht die Drahtmontage und sorgt für höhere Kosteneffizienz und die integrierte Zugentlastung im Steckergehäuse verhindert die bei anderen Steckersystemen häufig auftretenden Leckagepfade. Das kompakte Rastermaß von 4 mm bietet hohe Designflexibilität in platzkritischen Umgebungen.
Aktuell wird ein zweipoliger Stecker angeboten, eine vierpolige Version soll Mitte 2017 vorgestellt werden.