Sichere Aufbewahrung von SMD-Schablonen

In Zusammenarbeit mit der Firma Railex hat die photocad GmbH & Co. KG eine neue Linie Archivtaschen aus speziellem Nanotec-ESD-Material entwickelt, welche nicht nur den aktuellen ESD-Normen gerecht wird, sondern auch optimal auf das Railex-Archivsystem abgestimmt ist.

Bei den Messungen für das Qualitätsprüfzertifikat wurde der Punkt-zu-Punkt-Widerstand gemäß den Normforderungen sowie den Festlegungen von Photocad kontrolliert (Quelle: Photocad)

Bei den Messungen für das Qualitätsprüfzertifikat wurde der Punkt-zu-Punkt-Widerstand gemäß den Normforderungen und den Festlegungen von Photocad kontrolliert (Quelle: Phtocad)

Bei der Herstellung von SMD-Schablonen werden an das dabei eingesetzte Material vielfältige Anforderungen, wie definierte Dicken, niedrige Kantenrauhigkeit und große Planarität, gestellt. Eine Nachbehandlung der Kanten oder Elektropolieren ist für die Qualität der Schablonen und des Lotpastendruckes ebenfalls notwendig. Auch die Lagerung der fertigen Schablonen ist diffizil, da auch hier das dafür verwendete Material ebenfalls hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden muss: Archivsysteme sowie die dazugehörenden Taschen zum Schutz der SMD-Schablonen vor Schmutzpartikeln sollen logistisch sinnvoll einsetzbar sein, da in den Produktionsbereichen oft Platzmangel herrscht.

Zudem müssen sie mit verschiedenen Normen übereinstimmen, da sonst die empfindlichen elektronischen Bauteile leicht Schaden nehmen können. „Die Materialien zur Herstellung dieser Archivtaschen für SMD-Schablonen unterliegen besonderen ESD-spezifischen Normen. Das bedeutet, dass in den gesamten Bereichen der Elektronikproduktion nur solche Materialien verwendet werden dürfen, die den besonderen Anforderungen zum Schutz gegen elektrostatische Entladung gerecht werden“, erläutert der Leiter Vertrieb und Marketing Axel Meyer.

Frühere Lösungen konnten solchen Vorgaben oft nicht gerecht werden. Somit mussten die SMD-Schablonen außerhalb der Produktionsbereiche gelagert werden, um vor etwaiger elektrostatischer Entladung zu schützen. Photocad hat nun in Kooperation mit dem renommierten Archiv- und Ablagesystemhersteller Railex in Hamburg eine Archivtasche für SMD-Schablonen entwickelt, die den gängigen ESD-Normen entspricht. Deren patentiertes Nanotec-ESD-Material ist zudem sowohl in der Beschaffung als auch in der Herstellung umweltfreundlich. Der speziell behandelte Faserwerkstoff wurde bereits von der Ingenieurgesellschaft Günther und Partner ESD-Consult & Service geprüft und zertifiziert. Er entspricht den geltenden Normen DIN-EN 61340–5–1 sowie DIN-EN 61340–5–3. Erstere betrifft den Schutz von elektronischen Bauelementen gegen elektrostatische Phänomene, während die zweite Regelung Klassifizierungsvorgaben für Verpackungen enthält, die für Bauelemente verwendet werden, die gegen elektrostatische Entladungen empfindlich sind. Bei den Messungen für das Qualitätsprüfzertifikat wurde unter anderem der Punkt-zu-Punkt-Widerstand gemäß den Normforderungen sowie gemäß den Festlegungen von photocad kontrolliert.

Die Nanotec-ESD-Archivtaschen passen in jedes vorhandene Railex-Lagerregal oder Lagerschrank. Sie werden erstmals auf der diesjährigen SMT Messe 2017 ausgestellt und können dort auch direkt bestellt werden.

SMT Hybrid Packaging 2017: Halle 5, Stand 319