Verbesserte TMBS®-Dioden bieten Platzeinsparung

Vishay Intertechnology hat sein Angebot an TMBS®-Trench-MOS-Barrier-Schottky-Gleichrichtern in SMT-Bauform um zehn neue 1A- und 2A-Typen im eSMP® Serie MicroSMP-Gehäuse erweitert. Die neuen TMBS-Dioden von Vishay General Semiconductor sind platzsparende Alternativen zu herkömmlichen Schottky-Dioden im SOD123W-Gehäuse. Sie bieten Sperrspannungen von 45V bis 150V und sind die weltweit ersten 2A-TMBS-Gleichrichter im MicroSMP-Gehäuse mit einer Durchlassspannung von nur 0,40V.

1A- und 2A-Typen, 0,65mm Bauhöhe, Durchlassspannungen ab 0,36 V (Quelle: Vishay)

Aktuelle Schottky-Dioden mit Durchlassströmen bis 2 A haben in der Regel ein SOD123W- oder SMA-Gehäuse. Die neuen 2A-Typen besitzen ein kleineres MicroSMP-Gehäuse und erhöhen dadurch die Leistungsdichte. Mit einer Grundfläche von nur 2,5 mm x 1,3 mm und einer Höhe von nur 0,65 mm ist es um 35% niedriger als das SOD123W-Gehäuse und beansprucht 45% weniger Leiterplattenfläche. Zudem besitzt es dank eines asymmetrischen Leadframe-Designs hervorragende thermische Eigenschaften.

Durch ihre sehr kleine Durchlassspannung von nur 0,36 V für die 1A-Typen bzw. 0,40 V für die 2A-Typen reduzieren die neuen Dioden die Leistungsverluste und erhöhen den Wirkungsgrad von Niederspannungs-/Hochfrequenz-Wechselrichter-, Gleichspannungswandler-, Freilauf- und Verpolungsschutz-Schaltungen in kommerziellen und industriellen Anwendungen. Die Bauteile sind auch in einer AEC-Q101-qualifizierten Version für Automobil-Anwendungen erhältlich.

Die neuen Dioden sind für eine maximale Sperrschichttemperatur von +175°C spezifiziert, erfüllen die Anforderungen des Standards J-STD-020, Moisture Sensitivity Level (MSL) 1 und können bleifrei bei einer Maximaltemperatur von 260°C gelötet werden. Sie eignen sich ideal für automatische Bestückung; sie sind RoHS-konform und halogenfrei.

vishay.com