Laser World of Photonics: Absaugtechnik auf dem Weg zu Industrie 4.0

Die ULT AG wird auf der Weltleitmesse Laser World of Photonics in München demonstrieren, wohin der Weg des Unternehmens als Anbieter von Absaug- und Filtertechnik für Laseranwendungen gehen wird. Industrie 4.0 ist das derzeit beherrschende Thema – und dem trägt der Anbieter lufttechnischer Anlagen mit einer neuen Gerätesteuerung und dazu gehörigem Onlineportal Rechnung.

Absauganlage für Laserrauch LAS 260 (Quelle: ULT AG)

Die neue Steuerung erlaubt zukünftig den Fernzugriff auf Absaug- und Filteranlagen via LAN oder WLAN per Webserver. Über diesen kann der Anwender Gerätedaten auslesen, z.B. Filterbelegung, Leistungsdaten oder den nächsten Wartungstermin. Auch in Verbindung der Absaug- und Filtertechnik mit einer Laserbearbeitungsmaschine werden Neuerungen geboten. So können diese zukünftig per Ethernet verbunden und per Protokoll ausgelesen bzw. angesteuert werden.

Über ein speziell aufgebautes Onlineportal können Anwender zukünftig bequem Geräteinformationen abrufen oder für bestimmte Geräte Ersatzfilter bestellen.

Demonstriert wird die neue Gerätesteuerung auf der Laser World of Photonics an der Absaug- und Filteranlage LAS 260 für Laserrauch und –staub (Bild).

Die Absaug- und Filteranlagen der ULT AG beseitigen luftgetragene Schadstoffe, die während Laserbearbeitungsprozessen, etwa Laserschneiden, Laserschweißen, Lasermarkieren etc. entstehen. Sie werden sowohl als standardisierte als auch kundenspezifische Systemen zur Beseitigung gefährlicher Luftschadstoffe, die im Laserrauch oder –staub enthalten sind.

Die ULT AG bietet außerdem ein umfangreiches Portfolio an Absaug- und Filterlösungen für die additive Fertigung an. Auf diesem Gebiet zeigt das Unternehmen seine Kompetenz, die durch jahrelange Forschungsarbeiten und enge Kooperationen mit Systemanbietern gewachsen ist.

Laser World of Photonics: Halle A3, Stand 118

ult.de