AW Europe investiert in Yamaha-Lotpastendrucktechnologie

AW, Teil der globalen Aisin-Gruppe, erforscht, entwickelt und produziert hochmoderne Infotainmentsysteme und elektronisch gesteuerte Automatikgetriebe. Das Unternehmen liefert an große europäische und asiatische Automobilhersteller, die extrem hohe Anforderungen an jede von ihren Partnern produzierte Einheit stellen.

Die heutigen Autofahrer interagieren mit ihren Fahrzeugen umfassend über das Infotainmentsystem, einschließlich der Konfiguration der vielen Präferenzen und Einstellungen, und erhalten während der Fahrt kontinuierlich Navigationshinweise und Fahrerunterstützung. Elektronische Steuergeräte für automatische Getriebe (ATCUs) müssen sowohl die Fahrerzufriedenheit als auch die Emissionskontrolle gewährleisten. Beide Arten von Systemen sind eng mit der Erfahrung des Fahrzeughalters verbunden und erfordern nicht nur fortschrittliches Design, sondern auch einwandfreie Produktionsqualität und Zuverlässigkeit.

AW Europe, mit Sitz in Braine l’Alleud (Brüssel) für Entwicklung und Verwaltung, bestückt die elektronischen Steuerungs-Leiterplattenbaugruppen für die Systeme im eigenen Haus auf modernsten SMT-Montagelinien im Werk Baudour (Mons), wo die meisten operativen Aktivitäten des Unternehmens angesiedelt sind. Die Produktionsqualität entspricht den strengen Kundenanforderungen, während gleichzeitig der Kostendruck eine hohe Produktivität erfordert. Um von Anfang an die besten Ergebnisse zu erzielen, installierte das Unternehmen mit Unterstützung von Theo Loohuis und seinem Team bei Europe-SMT, dem von Yamaha ernannten Vertriebspartner für Belgien, die Niederlande und Luxemburg, zwei Yamaha Lotpastendrucker YSP. Nach hervorragenden Ergebnissen, einschließlich der herausragenden Geschwindigkeit und Genauigkeit des integrierten 2D-Inspektionssystems, kaufte das Unternehmen zwei weitere YSP-Drucker für weitere Linien in der Fabrik.

Neue Investitionen in Qualität und Produktivität

„Unsere Oberflächenmontage-Fähigkeiten beeinflussen die Qualität unserer Produkte erheblich, so dass wir einfach das Beste haben müssen“, kommentiert das Team von AW Europe, das sich aus Arbeitsvorbereitungs- und Fertigungstechnikern bzw. Ingenieuren zusammensetzt. „Wir brauchen hohe Flexibilität und schnelle Produktwechsel, um von den Anforderungen an Prototypen aus unserer F&E-Abteilung über schnelle NPIs bis hin zur Serienproduktion alles zu bewältigen. Der Yamaha YSP-Drucker bietet eine hervorragende Benutzerfreundlichkeit, Geschwindigkeit, Wiederholgenauigkeit und automatisierte Funktionen, die Zeit bei der Einrichtung und Programmierung der Drucker sparen. Darüber hinaus sind sie auch extrem zuverlässig.“

Der Yamaha-Drucker YSP enthält ausgeklügelte Funktionen zur Unterstützung der Einrichtung und Verbesserung der Prozesskontrolle. Durch die grafische Ausrichtung der Leiterplatte sind die Schablone und das Board schnell mit einer Genauigkeit von ± 10 µm (6σ) ausgerichtet, um einen perfekten Pastendruck auf den Pads zu ermöglichen. Die einzigartige 3S-Druckkopf-Winkeleinstellung (Swing Single Squeegee) sorgt für die perfekte Füllung der Schablonenöffnungen und eine ausgezeichnete Wiederholgenauigkeit des Pastenvolumens. Die automatische Erkennung der verbleibenden Lotpastenmenge ermöglicht ein schnelles und einfaches Nachfüllen durch das Print Stability Control (PSC)-System, um ein konstantes Pastenvolumen für eine ausgezeichnete Wiederholgenauigkeit und minimale Pastenverluste zu gewährleisten. Darüber hinaus hält die im optimalen Intervall aktivierte automatische Schablonenreinigung die Schablonenoberfläche perfekt sauber und die Schablonen-Öffnungen frei, um jederzeit einen perfekten Leiterplatten-Druck zu gewährleisten.

Kontrolle der Druckqualität durch 2D-Inspektionskamera

(Quelle: Yamaha Motor)

Der YSP-Drucker beinhaltet eine 2D-Inspektionskamera mit großem Bildfeld (30 mm x 22,5 mm), die die gesamte Leiterplatte mit minimalem Einfluss auf die Zykluszeit inspizieren kann. Mit schnellen Bilderfassungsverfahren, die die einzigartige Yamaha-Inspektionstechnologie nutzen, ist die gesamte Druckzykluszeit einschließlich Inspektion kürzer als die Montagezykluszeit in jeder Linie. Die Inspektionskamera verfügt über eine LED-Kuppel mit drei ringförmigen LED-Anordnungen in verschiedenen Winkeln, die jeweils LEDs in zwei verschiedenen Farben enthalten, um das gesamte Board schattenfrei auszuleuchten. Bei jeder Ansicht nimmt sie zwei Aufnahmen mit einem Auflicht und einem Seitenlicht auf. Dies ergibt ein 2,5D-Inspektionsergebnis durch den hervorragenden Kontrast zwischen der Lotpaste, der Leiterplattenoberfläche und den Lötpads. Umfassende Inspektionsmodi decken die Kriterien Pastenpositionierung, Pastenvolumen, Brückenbildung und Pastenüberschuss auf dem Pad ab.

In einem Vergleichstest zwischen der integrierten 2D-Inspektion des YSP-Druckers und den in der Linie bereits vorhandenen Inline-3D-SPI-Maschinen bestätigte das Team von AW Europe, dass die Leistung genauso schnell und gründlich ist wie bei einem eigenständigen Inspektionssystem. Dies gab ihnen die Gewissheit, sich auf die 2D-Kamera und das Inspektionssystem des YSP-Druckers von Yamaha verlassen zu können und den Betrieb zusätzlicher SPI-Maschinen in den Linien einsparen zu können.

„Die 2D-Inspektion mit dem YSP-Drucker bietet die gleiche hohe Leistungsfähigkeit bei der Lotpasteninspektion wie bisherigen Inline-Systeme und ermöglicht es uns, die gleiche, hervorragende Qualitätssicherung zu gewährleisten“, erklärt Ludovic Anciaux, Senior Operations Improvement Engineer.

Einfacher Zugang zu überlegenen Leistungsmerkmalen

Insgesamt beeindruckt von der Einfachheit des Akquisitionsprozesses – der von Yamaha und Europe-SMT von der ersten Gerätebewertung über die Auswahl der am besten geeigneten Funktionen und Optionen bis hin zur Lieferung, Einrichtung und Bedienerschulung unterstützt wird –  fügt er hinzu: „Der Service und Support war ausgezeichnet, die Geräte wurden installiert und waren extrem schnell einsatzbereit. Die Maschinen sind so zuverlässig und intuitiv, dass wir sie innerhalb kürzester Zeit sehr kompetent und produktiv einsetzen konnten. Alle gemachten Erfahrungen haben uns bestätigt, dass wir die richtige Entscheidung getroffen haben.“

yamaha-motor.de

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search