Vollautomatische Reinigung für THT-Bereich

Eine neuartige Waschanlage für die Wartungsreinigung arbeitet seit einigen Monaten im Siemens Gerätewerk in Amberg im Dauerbetrieb. Das System wurde vom deutschen Hersteller kolb Cleaning Technology konzipiert und gebaut.

Eine neuartige Waschanlage für die Wartungsreinigung arbeitet seit einigen Monaten im Siemens Gerätewerk in Amberg im Dauerbetrieb. Das System wurde vom deutschen Hersteller kolb Cleaning Technology konzipiert und gebaut und erledigt jetzt komplett alle Reinigungsaufgaben, die in der Wartung des THT-Bestück- und Lötbereiches anfallen.
Die detaillierten Anforderungen des Siemens Technologieteams führten im Vorfeld schnell zu der Erkenntnis, dass auf dem Markt erhältliche Standardreinigungsanlagen nicht in der Lage sein würden, diese auch nur annähernd zu erfüllen.

kolb_tht_reinigung_1Neben der üblichen Reinigung von Lötrahmen und Lötmasken sollte das System auch in der Lage sein möglichst alle Maschinenteile der Seho MWS 2340 Wellenlötanlagen schnell und gründlich zu säubern, um hier die wöchentlichen Wartungszeiten deutlich verkürzen zu können. Größte Herausforderung dabei war es, die Reinigung der 700 x 900 x 120 mm großen Tunnelabdeckscheiben des Seho Systems zukünftig maschinell zu bewerkstelligen. Vorher musste diese Aufgabe von Mitarbeiterinnen in mühsamer Handarbeit erledigt werden.

Außerdem mussten die hohen Siemens Umweltstandards erfüllt und Mitarbeiterbelastungen durch den Umgang mit manuellen Reinigern sollten minimiert werden.

Nach sorgfältiger Benchmark-Prüfung, entschieden sich Thomas Gubisch und Gerd Vogel, beide verantwortlich für das Production Engineering in Amberg, mit ihrem Team für eine weitere Zusammenarbeit mit kolb Cleaning Technology. Mit dem Willicher Unternehmen hatte man in Amberg bereits in den vergangenen Jahren mehrere innovative gemeinsame Entwicklungen erfolgreich gestaltet, zuletzt ein abwasserfreies Waschzentrum im Elektronik-Werk Amberg (EWA).

Individuelle Reinigung
Basisaggregat der Entwicklung wurde dann ein kolb PSB100 H90 Reinigungssystem, eine vollautomatische Großanlage für verschiedenste Reinigungsprozesse mit drei separaten Prozesskreisläufen, einem vierfach Surround-Rotorensystem und einer Prozesskammergröße von 970 x 955 x 900 mm.

Nur diese speziell angepasste Prozesskammer war überhaupt in der Lage, die Seho-Tunnelabdeckscheiben aufzunehmen. Ihr Innenleben wurde nun so konstruiert, dass neben den Lötrahmen, Masken und Maschinenteilen auch die Tunnelabdeckscheiben optimal platziert werden können.

kolb_tht_reinigung_2Die Prozesssoftware für die Reinigung wurde genauso neu entwickelt, wie die DI-Klarspülstufe für die Oberflächenreinheit der Glasscheiben. Im Falle der Trocknung, die sich komplizierter als gedacht erwies, entwickelte Seho in konstruktiver Zusammenarbeit spezielle Optimierungsanpassungen in den Tunnelabdeckscheiben.

Vollautomatisch und umweltschonend
Am Ende stand ein für alle Seiten sehr zufriedenstellendes Ergebnis: schnell gereinigte, saubere und trockene Werkzeuge. Die vollautomatische, umweltschonende Reinigung verkürzt Maschinenwartungszeiten und entlastet die Mitarbeiter von unangenehmen und wenig produktiven Tätigkeiten.

Georg Pollmann, seitens kolb Cleaning Technology verantwortlich für das Projekt, sieht darin auch einen Vertrauensbeweis für sein Unternehmen, da man sich bei solchen Entwicklungen nie wirklich sicher sein könne, ob am Ende auch alles optimal funktioniert. „Aber die Bereitschaft von Siemens Amberg hier immer wieder Neuland zu betreten und innovatives Denken herauszufordern, zeichnet sie aus und gibt uns selbst neue Impulse, uns und unsere Produktserie weiter zu entwickeln.“

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search