ADLINK spielt Schlüsselrolle beim Update von PICMGs COM Express® Standard

ADLINK Technology, Inc. gibt die Veröffentlichung des neuen Pinouts Typ 7 bekannt, das seit dem Update auf Version 3.0 im COM Express-Standard der PICMG enthalten ist. Das neue Typ 7 Pinout wurde entwickelt, um den Computer-in-Module (COM) Formfaktor für moderne, Server-Grade Low-Power-Hardware zu optimieren und 10 Gigabit Ethernet (GbE) zu ermöglichen. Vom neuen Pinout profitieren vor allem Anwendungen in den Bereichen industrieller Automatisierung und Datenkommunikation mit beengten Platzverhältnissen, wie z. B. Virtualisierungen und Edge-Computing, die High-Density CPU-Kerne und gleichzeitig möglichst geringe Leistungsaufnahme erfordern.

ADLINK spielte eine führende Rolle im PICMG Arbeitskreis, das derzeit die neue Spezifikation COM Express 3.0 definiert. Der Arbeitskreis, der unter der Leitung von Jeff Munch, CTO von ADLINK Americas, seine Arbeit Ende 2015 aufnahm, profitierte deutlich von den beträchtlichen Bemühungen von ADLINKs Technik-Spezialisten des Gremiums. Diese Vorschau definiert bereits das Pinout des neuen Typ 7 und erlaubt Modulherstellern und Kunden, schon jetzt mit neuen Designs zu beginnen, bevor die endgültige COM Express 3.0 Spezifikation verfügbar ist. Die endgültige Veröffentlichung der Spezifikation ist für das Ende des dritten Quartals 2016 geplant.
„ADLINK hat bei der Entwicklung der aktuellen Modul- und Pinout-Spezifikation sehr eng mit den Kollegen der PICMG zusammengearbeitet, um die Reichweite und den Nutzen der COM Express Spezifikation für künftige Kommunikations- und Automatisierungsanwendungen weiter zu erhöhen“, sagte Wang. „Mit dem Typ 7-Pinout steht den Entwicklern von Server-Grade-Lösungen eine weitere Option zur Verfügung, die sich leicht upgraden und skalieren lässt und sich hervorragend für beengte Platzverhältnisse eignet.“

Im Gegensatz zum Typ 6-Pinout verzichtet das neue Typ 7-Pinout auf die Grafik-Unterstützung und ersetzt sie durch bis zu vier 10GbE-Ports und zusätzlich acht PCI Express (PCIe) Ports, sodass insgesamt bis zu 32 PCIe-Lanes unterstützt werden. Das Typ 7-Pinout wurde speziell dafür ausgelegt, alle Funktionen der bildschirmlosen Low-Power Server-Grade System-on-Chip (SoC) Module mit einer TDP unter 65 Watt optimal zu unterstützen. Da das Typ 7-Pinout 10GBase-KR-Signale herausführt, hat der Entwickler des Träger-Boards die Freiheit, sich für KR-zu-KR, KR-zu-optischer Faser oder KR-zu-Kupfer zu entscheiden. Ein Network-Controller Sideband-Interface (NC-SI)-Bus unterstützt die intelligente Kommunikation mit dem Board Management Controller (BMC).

„Fortlaufende Aktualisierungen sind wichtig, um wirklich leistungsfähige Designs auf der Basis beliebiger, offener Spezifikationen zu ermöglichen. Das gilt insbesondere für die Spezifikation, die in der Community der Embedded-Anbieter als COM Express bekannt ist“, sagte Joe Pavlat, Präsident und Vorsitzender des PICMG Konsortiums. „Wir sind sehr froh über die aktive Teilnahme von Mitgliedern wie ADLINK, die diese Bemühungen anführen.“

 

ADLINK_COM Express Rev 30 Type7_PR_image_bb

ADLINK Board (Quelle: ADLINK)

Die Vorschau der Typ 7 Pinout-Definition der COM Express 3.0 Spezifikation steht allen PICMG-Mitgliedern auf der Website https://www.picmg.org/ zum Herunterladen zur Verfügung.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search