DYCONEX feiert ihr 25-jähriges Bestehen

DYCONEX AG, ein MST-Unternehmen und Anbieter von hochkomplexen Lösungen in der Verbindungstechnik, feiert im September 2016 ihr 25-jähriges Firmenjubiläum. Die Firma kann jedoch insgesamt auf mehr als 50 Jahre Erfahrung in der Leiterplattenfertigung zurückblicken. Bereits 1964 wurde eine neue Division zur Herstellung von Schaltungsträgern innerhalb der Oerlikon-Contraves gegründet. Durch den Wandel von der Elektronenröhre zum Transistor wurden gedruckte Schaltungen notwendig, die jedoch auf dem Markt nur limitiert zur Verfügung standen. So baute Contraves diese Technologie selbst auf. Ende der 70iger Jahre zählte die Division bereits mehr als 200 Mitarbeitende und produzierte an den 3 Standorten Seebach, Lenzburg und Gams.

„Es war eine aufregende und interessante Zeit“ berichtet Dr. Walter Schmidt, der 1979 zur Contraves gekommen war. „Das Angebot an Produktionsmaschinen und Materialien war sehr gering. So musste man sich viel selbst helfen“.

1991, nach dem Ende des kalten Krieges, konzentrierte sich Contraves auf seine Kerngeschäfte und so kam es zu einem Management-Buy-Out. Dr. Walter Schmidt gründete zusammen mit einem kleinen Team die DYCONEX in Seebach und war bis 1999 ihr CEO.

dyconex_headquartersVon Beginn an konzentrierte sich DYCONEX auf Technologien, die die Miniaturisierung der Endanwendungen erlaubten. So wurde das DYCOstrate® Verfahren entwickelt und 1992 der Öffentlichkeit vorgestellt – zu dieser Zeit eine revolutionäre Technologie für die Leiterplattenfertigung. Das Verfahren basiert auf Plasmaätzen und ermöglicht die Herstellung von tausenden Microvias gleichzeitig. Durch diese Technologie gelang der Einstieg in neue Märkte, wie zum Beispiel den Hörgerätemarkt.

Bedingt durch diesen Aufschwung mussten neue Produktionsräumlichkeiten gesucht werden, so erfolgte 2001/2002 der Umzug von Seebach nach Bassersdorf. Im Juli 2002 wurde die neue Fertigung im 2-Schicht-Betrieb und mit einem wesentlich höheren Automatisierungsgrad am heutigen Standort Bassersdorf eröffnet.

Das 21. Jahrhundert mit seinen neuen Herausforderungen für die Industrie führte auch bei der DYCONEX zu strategischen Anpassungen. Im Jahr 2008 wurde entschieden, Teil der Micro Systems Technologies (MST) Gruppe zu werden – ein Teil einer Einheit, die es erlaubt, sich global stark zu positionieren.

Kompetente Mitarbeitende, kontinuierliche Technologieentwicklung und Investitionen in modernste Fertigungsprozesse machten die DYCONEX zum führenden Hersteller von hochkomplexen Leiterplatten, die in verschiedenen Industrien eingesetzt werden. Dazu gehören Anwendungen in der Medizintechnik, der Telekommunikation, der Luft- und Raumfahrttechnik oder der Industrieelektronik.

„Unser Ziel ist es, der weltweit führende Anbieter für komplexe, miniaturisierte und hochzuverlässige Lösungen in der Verbindungstechnik zu bleiben und unsere Position in den nächsten 25 Jahren auszubauen“, betont Dr. Hubert Zimmermann, CEO der DYCONEX AG. „Aber zunächst freuen wir uns darauf, die ersten 25 Jahre im September mit allen Mitarbeitenden zusammen gebührend zu feiern“.

Website

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search