Gemeinsamer Masterstudiengang im Bereich Leistungselektronik

Heraeus Electronics, Anbieter von Materiallösungen für die Aufbau- und Verbindungstechnik, und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) haben kürzlich ein gemeinsames Programm für Masterarbeiten zur Leistungselektronik gestartet.

(Bild: Stockfoto)

Beide Partner vereinbaren, pro Jahr zwei bis vier Masterarbeiten zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen gemeinsam zu betreuen. Die zunächst auf zwei Jahre angelegte Zusammenarbeit soll das Know-how des Fraunhofer IISB zu leistungselektronischen Komponenten und Systemen mit aktuellen und praxisrelevanten Fragestellungen und Materialentwicklungen für Elektronikanwendungen von Heraeus verknüpfen.

„Wir sehen die Zusammenarbeit als eine Win-Win-Situation, in der wir unsere gemeinsamen Stärken nutzen können, um aufeinander aufzubauen“, sagt Dr. Sebastian Fritzsche, Leiter des Kooperationsprogramms bei Heraeus in Hanau. „Zu den aktuellen Entwicklungszielen von Heraeus gehört die Steigerung der Zuverlässigkeit und Effizienz von mikroelektronischen Systemen, insbesondere von Systemen der Leistungselektronik und deren Einsatz bei höheren Betriebstemperaturen.“

„Das Fraunhofer IISB fokussiert sich auf fortschrittliche Packaging-Technologien und neue Materialien für effiziente und zuverlässige Leistungsmodule“, ergänzt Dr. Christoph Bayer, Gruppenleiter für Packaging Technologies am Fraunhofer-Institut.

Die Forschungsarbeiten für die Diplomarbeiten werden hauptsächlich in den Laboren des Fraunhofer IISB in Erlangen durchgeführt, ergänzt durch punktuelle Tätigkeiten bei Heraeus in Hanau.

Interessierte Studenten finden Informationen zu entsprechenden Diplomarbeiten auf herae.us/masterthesis

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search