GÖPEL electronic feiert erstes Vierteljahrhundert

Fertigungsfehler finden und die Qualität elektrischer Baugruppen sicherstellen – dieser Aufgabe stellt sich die Firma GÖPEL electronic aus Jena seit nunmehr 25 Jahren. Heute gehört das Unternehmen nach eigener Aussage zu den führenden Herstellern für optische Inspektionslösungen (AOI/AXI/SPI), elektrischen Test via JTAG/Boundary Scan und Automotive Test Solutions. Im Rahmen einer großen Feier luden die Geschäftsführer Holger Göpel, Thomas Wenzel und Manfred Schneider Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner ins Volkshaus zu Jena, um ein Vierteljahrhundert Firmengeschichte zu würdigen.

Göpel_Wenzel_Schneider

Die Geschäftsführer und Gründer von GÖPEL electronic: (v.l.n.r.) Holger Göpel, Thomas Wenzel und Manfred Schneider (Quelle: GÖPEL electronic)

Während der Veranstaltung wurde auf eine eindrucksvolle Historie zurück geblickt. Im Mai 1991 gründeten die heutigen Geschäftsführer als ehemalige Mitarbeiter der Abteilung Mess- und Prüftechnik beim Kombinat Carl Zeiss Jena ihr eigenes Unternehmen. Seit Anbeginn wurde das Ziel gesetzt, Mess- und Prüftechnik „Made in Germany“ deutschland- und schließlich weltweit anzubieten. „Es waren Jahre der Innovation, der Anstrengung aber auch des Erfolges. Wir verdanken es unseren Kunden und insbesondere unseren kreativen Mitarbeitern, dass wir heute dieses Jubiläum feiern und auf die nächsten 25 Jahre anstoßen“, so Holger Göpel zu den ca. 400 geladenen Gästen.

Im Verlauf seiner Geschichte konnte das Unternehmen sowohl Umsatz- als auch Mitarbeiterzahlen kontinuierlich steigern und auch Krisenzeiten hinter sich lassen. Im Jahr 2015 wurde ein Umsatz von mehr als 30 Millionen Euro erzielt. Heute sind mehr als 230 Mitarbeiter bei GÖPEL electronic angestellt, die meisten davon am Hauptsitz in Jena. Darüber hinaus betreibt das Unternehmen Niederlassungen in Großbritannien, USA, China und Indien. Ein globales Netzwerk aus Vertriebspartnern garantiert Kontaktmöglichkeiten und Kundensupport an fast jedem Ort auf der Welt. Das Wachstum hält auch am Hauptsitz weiter an. Noch im Jubiläumsjahr soll das inzwischen vierte Firmengebäude fertiggestellt werden.

goepel.com

 

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search