Kooperation zur Erforschung von Leiterplattentechnologien

Würth Elektronik und Fela befinden sich seit Anfang des Jahres 2017 in einer Entwicklungskooperation zur Digitalisierung der Leiterplattentechnik.

Die Leiterplattentechnik der Zukunft bildet das Ziel eines neuen visionären Ansatzes im Bereich der Lötstoppmaske via 3D-Druck. Dieser verspricht laut beider Forschungspartner völlig neue Möglichkeiten hinsichtlich der Miniaturisierung und einen technologischen Meilenstein im Bereich der Leiterplattenfertigung. Die Baugruppenhersteller versprechen sich nicht nur einen wirtschaftlichen Erfolg, sondern auch die langfristige Sicherung der lokalen Produktionsstandorte in Deutschland.

Würth Elektronik und Fela forschen gemeinsam an Leiterplattentechnologien (Quelle: Würth)

Würth und Fela sind sich aller technologischer wie wirtschaftlicher Marktgegebenheiten und -schwankungen bewusst. Leiterplattenhersteller müssen sich u.a. dem enormen Preisdruck asiatischer Leiterplattenanbieter, den steigenden Herstellungskosten in Europa und dem insgesamt angespannten, globalen Wettbewerbsumfeld stellen.

Norbert Krütt, Geschäftsführer von Fela erklärt: „Erfolgreich an einem Strang ziehen und etwas bewegen, erreicht man nur durch eine ehrliche und gleichberechtigte Partnerschaft. Unter uns Mittelständlern hat ein Handschlag noch Bedeutung. Wir forschen und entwickeln auf Augenhöhe – eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen.“ Beide Leiterplattenhersteller würden so „ihre Innovationskraft und bündeln Ressourcen sowie Know-How untermauern“. Er fügt hinzu: „Neben dem Austausch von Ergebnissen und dem Abdecken eines breiteren Forschungsfeldes, verkürzt sich die Zeit bis zur sicheren Integration in die Prozesskette.“

Auch Andreas Gimmer, Geschäftsführer von Würth Elektronik am Standort Schopfheim, äußert sich positiv: „Man kennt sich in unserer Branche und weiß um die besonderen Kompetenzen der Marktbegleiter. Die Partnerschaft mit Fela beruht neben einer langjährigen persönlichen Beziehung auf der Innovationsfreude beider Unternehmen mit dem Ziel der strategischen Standortsicherung durch Zukunftstechnologien.“

Die Zusammenarbeit erfolgt auf allen Ebenen – von der Geschäftsleitung über die Forschungsabteilungen bis hin zur gemeinsamen Kommunikation. Nach derzeitigem Stand der Forschungsergebnisse zeichnen sich klare Vorteile im Bereich der Bestückung ab. Auch die Möglichkeiten zur Umsetzung individueller Kundenanforderung sind nach Aussage der Unternehmen vielversprechend.

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search