Michael Ford von Aegis mit IPC Fellowship Award ausgezeichnet

Aegis Software, ein weltweiter Anbieter IIoT-basierter Manufacturing Execution Software (MES) freut sich bekanntgeben zu dürfen, dass Michael Ford, Senior Director Emerging Industry Strategy, mit dem Dieter Bergman IPC Fellowship Award ausgezeichnet wurde. Michael Ford erhält diese Auszeichnung in Anerkennung seines bedeutenden Beitrags zur Entwicklung von IPC Standards sowie seines Engagements um eine globale Standardisierung in der gesamten Branche.

Michael Ford (Bild: Aegis)

“Durch meine Zusammenarbeit mit anderen Ehrenamtlichen in den unterschiedlichen IPC-Arbeitsgruppen, habe ich gelernt, wie wichtig IPC-Standards für die Branche und die Vision “Fabrik der Zukunft” sind. Die Teamarbeit mit Gleichgesinnten ermöglicht echte funktionsübergreifende Innovationen,” erläutert Michael Ford. „Ich fühle mich geehrt für meinen Beitrag anerkannt zu werden, wobei die bisherigen Errungenschaften, wie der IPC-2591 Connected Factory Exchange (CFX) Standard, der IPC-1782 Traceability and Secure Supply-Chain Standard sowie der IPC-2551 Digital Twin Standard nur durch die Beiträge aller Mitglieder in jedem Komitee erreicht wurden. Ich bin stolz darauf, mit diesen talentierten Menschen zusammenzuarbeiten.”

Aegis Software ist seit vielen Jahren an den Aktivitäten des IPC beteiligt und hat beispielhaft bewiesen, wie IPC-Standards Interoperabilität und Chancengleichheit bringen. Dadurch entstehen Vorteile für die gesamte Branche, einschließlich der Maschinenhersteller, Lösungsanbieter wie Aegis selbst und nicht zuletzt für die Hersteller.”, erörtert Jason Spera, CEO von Aegis Software.

“Wir sind stolz auf die Errungenschaften, die Michaels Arbeit mit dem IPC-Komitee angestoßen hat. Das Thema Standardisierung ist heutzutage wichtiger denn je, insbesondere seit die Digitalisierung immer mehr in den Fokus der Hersteller weltweit rückt. Proprietäre oder sehr kundenspezifische technische Lösungsansätze sind einfach nicht mehr zeitgemäß. Bei der Entwicklung und Einführung innovativer neuer Lösungen in komplexe Fertigungsszenarien machen Hersteller deutlich, dass die Werkzeuge Plug-and-Play-Interoperabilität bieten müssen. Am einfachsten wird dies durch die frühzeitige Erstellung und Übernahme echter konsens-basierter Standards erreicht. Michael zeichnet sich durch seine kollegiale Art und die Fähigkeit andere zu motivieren aus, wodurch er dazu beiträgt, dass Standards veröffentlicht und übernommen werden. Wir von Aegis freuen uns sehr, dass das IPC Michaels Arbeit auf diese Weise gewürdigt hat und dass er die Villanova University als Empfängerin des Stipendiums ausgewählt hat.“

Dieses Stipendium an die Ingenieursabteilung der Villanova University, der Alma Mater der Gründer von Aegis, kommt der Förderung von Chancen für Frauen in der Branche zugute.

aiscorp.com

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search