MTA Systems investiert in neuen Standort

MTA Systems, Anbieter von Antriebs- und Automatisierungstechnik, hat mit dem Bau der neuen Firmenzentrale im österreichischen Ennsdorf begonnen. Das Unternehmen wurde 2010 in Perg gegründet und beschäftigt heute etwa 50 Mitarbeiter.

Die Geschäftsführer Dietmar Pankraz (links) und Herwig Feuerstein (rechts) (Quelle: MTA Systems)

Für den neuen Standort in Ennsdorf sind 150 weitere Mitarbeiter geplant. Hier sollen zukünftig Motoren, Elektronik und Software entwickelt werden. Die mechanische Konstruktion der Antriebskomponenten wird dann ebenfalls durchgeführt.

Die Einzelteile werden in der Produktion bei MTA Systems in Form von Assembling zusammengebaut. Statoren und Rotoren werden verpresst, Kabel angelötet oder über Steckverbinder mit der Motorwicklung verbunden. Am Ende werden die Motorbausätze zu kompletten Motorkomponenten verbaut. Darüber hinaus werden Trommelmotoren in unterschiedlichsten Dimensionen erstellt. Die Anbringung der Kabelleitungen für den elektrischen Anschluss erfolgt schließlich durch die Kunden.

Im Elektronikbereich werden die entwickelten Elektronikkomponenten in Gehäusen verbaut, mit Software bespielt und in Kombination mit den Motoren oder Trommelmotoren geprüft. Nach erfolgter Endprüfung erfolgen schließlich Verpackung und der Versand.

mta-innovation.com

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search