Oberflächenmesstechnik im Fokus: Aerotech gründet Tochterunternehmen

Aerotech, Hersteller von Motion-Control- und Positioniersystemen, hat mit Peak Metrology ein neues Tochterunternehmen gegründet. Ziel ist es, sämtliche Aktivitäten rund um die Hochpräzisions-Messtechnik zu bündeln.

(Bild: Aerotech)

Unter der Leitung von RJ Hardt, einem langjährigen Aerotech-Ingenieur, greift Peak Metrology auf das umfangreiche Know-how von Aerotech im Bereich Positioniersysteme zurück, konzentriert sich dabei aber ausschließlich auf die Unterstützung der Industriekunden bei Lösungen für die Oberflächenmesstechnik bis hin zur kompletten Integration.

„Wir haben bereits beeindruckende Erfolge erzielt, als Peak Metrology noch als interne Abteilung operierte“, betont Mark Botos, CEO von Aerotech, „und wir wissen, dass sich das Team von Peak Metrology auf einem schnellen Wachstumskurs befindet.“ Die Kunden von Aerotech als auch von Peak Metrology sollen dabei von den technologischen und finanziellen Ressourcen sowie wettbewerbsfähigen Preisen und Lieferzeiten profitieren. Dabei bietet Peak Metrology mit Sitz in der Aerotech-Zentrale in Pittsburgh Dienstleistungen in den Bereichen Produktentwicklung, Engineering, Installation wie auch Schulung an. Bereits als Geschäftsbereich von Aerotech konnte ein breiter Kundenstamm rund um Standard- und kundenspezifische Präzisionslösungen für die Oberflächenmesstechnik aufgebaut werden.

„Wir verfügen über das Wissen, die Erfahrung und die Ausrüstung, um die komplexen Herausforderungen der Kunden in der Oberflächenmesstechnik anzunehmen und optimale Lösungen dafür zu entwickeln“, erklärt RJ Hardt, Präsident von Peak Metrology. „Industriekunden, die nicht auf Oberflächenmesstechnik spezialisiert sind, passen perfekt zu uns, und können sich somit auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren.” Obwohl viele Aerotech-Kunden seit langem schon erfolgreich mit Bewegungssteuerungs- und Automatisierungsgeräten arbeiten, haben sie immer noch Schwierigkeiten, eine Komplettlösung zu implementieren, die die anderen Komponenten eines Messwerkzeugs kombiniert. Die eigentliche Belastung besteht darin, die Automatisierungssteuerung mit der Messtechnik und der unterstützenden Benutzeroberflächensoftware zu überschneiden und zu einer Gesamtlösung abzurunden.

Für Anwendungen in der Oberflächenmesstechnik bietet Peak Metrology ein breites Produktspektrum an bis zur schlüsselfertigen Maschine. Häufig wird die Oberflächenanalyse als Qualitätssicherungsprozess unmittelbar in die Produktionskette integriert, so bei der Halbleiterherstellung bspw. bei der Wafer-Inspektion oder die Herstellung von Flachbildschirmen (Flat Panels). Hier wird nach fast jedem Prozessschritt die Qualität beurteilt, wofür in der Regel eine vollautomatisierte Inprozess-Prüfung mit Objektzuführung, Vermessung und anschließender Weiterverarbeitung angestoßen wird. Dabei kommt es wesentlich darauf an, dass Mess- und Positionierzyklen exakt synchronisiert werden. Anwender profitieren u.a. von leistungsfähigen Linear- und Rotationstischen sowie Steuerungen mit positionssynchronem Trigger des Sensors.

„Die Positionier- und Ablaufgenauigkeit des Bewegungssystems wirkt sich entscheidend auf die Messergebnisse aus“, weiß RJ Hardt, Leiter des neu gegründeten Geschäftsbereichs Peak Metrology Systems bei Aerotech. „Deshalb ist es für uns eine logische Konsequenz, das über Jahrzehnte gesammelte Knowhow rund um Bewegungssysteme und Messtechnik nun in einem eigenen Geschäftsbereich zu bündeln.“ Ziel sei es dabei, die Hersteller von Messtechnik noch besser unterstützen zu können.

aerotech.com

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search