Optiprint weitet Investitionen 2016 aus

Die Schweizer Optiprint AG, Hersteller von HF- sowie Starrflex-Leiterplatten, investiert auch im Jahr 2016. Der neben dem Hauptwerk in Berneck/Schweiz, erstellte Erweiterungsneubau wird weiterhin ausgebaut. Alle neu beschafften Anlagen sind in Betrieb. So können laut Unternehmensangaben „die komplexen Leiterplatten hochwertiger und effizienter produziert werden, damit für die Kunden technisch anspruchsvollere Produkte auch für die Zukunft realisieren werden können.“

optiprint_vertikaler_siebdruck

Vertikaler Siebdruck (Quelle: Optiprint)

Investitionen: Es wurde ein dreigeschossiger Neubau mit einer Nutzfläche von 2.500 m² erstellt. In den fertigen Erweiterungsneubau wurde 2015 in neue Maschinen und Anlagen investiert. 2016 hat das Unternehmen ein zusätzliches AOI-System und eine neue Lötstopplack-Anlage in Betrieb genommen. Zusätzliche Erweiterungen wurden in der Fototechnik umgesetzt – durch einen weiteren „Laserdirekbelichter von Orbotech“.

Inzwischen ist das Unternehmen weiter gewachsen und produziert technisch anspruchsvolle Produkte. Optiprint beschäftigt heute rund 125 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Das Unternehmen produziert vor allem Lösungen wie Hochfrequenz-, Metallkern-, Flex- und Starrflex-Leiterplatten. Dabei werden Hightech-Laminate verarbeitet und Feinstleiterstrukturen bis zu 25 µm sowie individuelle Kundenlösungen realisiert.

Das inhabergeführte, eigenfinanzierte Unternehmen kennt nach eigenen Angaben die weiter steigenden Ansprüche der Kunden und möchte diese auch in Zukunft weiterhin erfüllen und wachsen.

optiprint.ch

 

 

 

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search