Renesas übernimmt Intersil

Eine weitere Milliardenfusion in der Chipindustrie steht bevor: Renesas Electronis übernimmt den Konkurrenten Intersil für 3,22 Milliarden US-Dollar. Renesas will den Deal nach den nötigen Zustimmungen durch Behörden und Aktionären im ersten Halbjahr 2017 abschließen.

Renesas stärkt mit der Akquisition von Intersil sein Automotive-Geschäft (Quelle: Renesas)

Renesas stärkt mit der Akquisition von Intersil sein Automotive-Geschäft (Quelle: Renesas)

Die Transaktion wurde von den Vorständen beider Unternehmen einstimmig genehmigt. Der Abschluss der Transaktion wird im ersten Halbjahr von 2017 erwartet, nach Genehmigung durch die Intersil Aktionäre und der zuständigen staatlichen Behörden.

Renesas erzielt bereits fast die Hälfte des Umsatzes mit Kunden aus dem Autobau, bei Infineon waren es zuletzt gut 40 Prozent. Auch Infineon hat kürzlich mit dem US-Unternehmen Wolfspeed einen Anbieter unter anderem für Ladechips in Autos zugekauft. Im vergangenen Jahr hatte der Dax-Konzern laut Medienberichten auch über einen Einstieg bei Renesas nachgedacht.

Knapp 70 Prozent an Renesas gehören einem staatlich kontrollierten japanischen Fonds. Im bisherigen Jahresverlauf hat die Aktie mehr als ein Fünftel ihres Wertes verloren. Renesas-Chef Bunsei Kure – erst seit Juni im Amt – hat bereits Jobs gestrichen, Fabriken geschlossen und das Unternehmen noch stärker auf die Autoindustrie als Kunden ausgerichtet, einen der wichtigsten Wachstumstreiber in der Branche.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search