Silicon Saxony feiert 20-jähriges Jubiläum

Im Dezember 2000 von 20 sächsischen Akteuren gegründet, ist der Silicon Saxony e. V. heute ein Hochtechnologie-Cluster mit 375 Mitgliedern. „Silicon Saxony“ ist zu einer weltweit bekannten Marke und die Region zum Kraftzentrum der europäischen Mikroelektronik und Hochtechnologie geworden.

(Bild: Silicon Saxony e.V.)

In Sachsen arbeiten derzeit  etwa 70.500 Fachkräfte in 2.500 Hightech-Unternehmen. Allein die wachsende Software-Branche des Freistaates zählt rund 31.000 Beschäftigte in etwa 1.700 Unternehmen. Zwei Jahrzehnte nach seiner Gründung ist das Silicon Saxony Europas größter Halbleiterstandort und eine der führenden Technologieregionen weltweit.

Zum Jubiläum kann Silicon Saxony auf 20 erfolgreiche Jahre  zurückblicken. Ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte war der Gewinn des BMBF-Spitzenclusters „Cool Silicon“. 60 Partner sorgten mit dem inzwischen erfolgreich abgeschlossenen Clusterprojekt dafür, dass die Energieeffizienz elektronischer Bauteile auch heute noch mit dem Label „Made in Saxony“ verbunden ist.

In den 2010ern löste das „Internet der Dinge“ einen Schub in der weltweiten Nachfrage nach Chips, Mikrosensoren, Software und Konnektivitätslösungen aus. Sachsens Hightech-Valley wuchs durch Ansiedlungen, Neugründungen und Großinvestitionen. Die Chipunternehmen Infineon, GlobalFoundries, X-FAB und Bosch bauten ihre Produktion in Sachsenin großem Maße aus. Mit Intel und TSMC zeigen aktuell zwei weitere globale Schwergewichte Interesse an einer Ansiedlung.

Dass die Technische Universität Dresden 2012 in die ertse Liga der deutschen Universitäten aufstieg, ist nach Vereinsangaben ein weiterer großer Erfolg. Als Exzellenzuniversität bildet sie gemeinsam mit den Forschungseinrichtungen/Instituten Fraunhofer, Max Planck, Leibniz und Helmholtz einen leistungsstarken Kern für Innovationen in Forschung/Entwicklung in der Region.

Bei einem Festakt im Bilderberg Bellevue Hotel in Dresden stießen Teilnehmer aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft auf das runde Jubiläum an. Zu den Gratulanten zählten der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer sowie der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert.

Das Jubiläum fällt in eine Zeit, in der der Hochtechnologie-Standort Sachsen wächst. Gleichzeitig steht die Branche vor der Herausforderung des weltweiten Chipmangels. Im Zuge der Umbildung des Vorstandes ist im Silicon Saxony e. V. nun eine neue Generation in der Verantwortung, die Interessen des Standortes im Bund und international zu vertreten und an die Erfolge der vergangenen Jahrzehnte anzuknüpfen, heißt es in einer offiziellen Erklärung.

silicon-saxony.de

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search