Technologiekooperation für gebündelte Lötkompetenz

Die Firmen Eutect GmbH, Feinhütte Halsbrücke GmbH und Emil Otto GmbH haben eine freie Technologiekooperation in den Bereichen technischer Austausch, gemeinsame Produktinnovationen und -entwicklungen sowie Spezialisten- und Technologieberatung für ihre Kunden vereinbart. Diese Zusammenarbeit zielt insbesondere darauf ab, die Lötkompetenz der drei Unternehmen gebündelt den Kunden zur Verfügung zu stellen.

Für Matthias Fehrenbach, geschäftsführender Gesellschafter der Eutect GmbH ist diese Kooperation ein logischer Schritt, im Zuge der Entwicklung des eigenen Unternehmens. „In den vergangenen Jahren haben wir einen stetigen Zuwachs im Bereich der Prozessevaluierung. Im Rahmen dieser Tätigkeit testen wir unterschiedliche Selektivlötprozesse, um kundenspezifische Baugruppen zu löten. Dabei spielen natürlich die Flussmittel wie auch die Lote eine entscheidende Rolle, da unsere Kunden hier von uns Empfehlungen erwarten“, erklärt Fehrenbach diesen Schritt.

Aufgrund der im letzten Jahr vereinbarten Kooperation zwischen dem Fluss- und Reinigungsmittelhersteller Emil Otto und der Zinn- und Bleihütte Feinhütte Halsbrücke rückten die beiden Unternehmen aus Hessen und Sachsen verstärkt in den Fokus von Fehrenbach. „Mit diesen beiden Partnern können wir dem Kunden eine ganzheitliche Beratung bezüglich der besten Flussmittel-Lot-Kombination anbieten. Alle Kooperationspartner stellen ihre Produkte selbst her, wodurch der Kunde direkt aus erster Hand die fachlichen Informationen von einem Spezialisten erhält. Zusammen sind wir in der Lage, auch neue Lotlegierungen, die auf das Kundenprodukt abgestimmt sind, mit dem passenden Flussmittel zu kombinieren. Dieser Mehrwert war für mich überzeugend, denn der Kunde erhält alles aus einer Hand“, so Fehrenbach.

„Die Zusammenarbeit der drei Unternehmen basiert auf einem offenem Technologieaustausch und maximaler Lösungsorientierung“, erklärt Markus Geßner, Marketing- und Vertriebsverantwortlicher der Emil Otto GmbH. Gerade bei löttechnischen Herausforderungen kann der Kunden somit ein konzentriertes Spezialwissen an- und abfragen.

„Egal wie hoch der Unterstützungsbedarf seitens des Kunden ist, wir können gezielt Lösungen für den Kunden erarbeiten und unser Wissen und unserer technischen Möglichkeiten zusammenbringen. Dies kann von der einfachen Prozessoptimierungen bis hin zur Neuentwicklung bei Flussmitteln, Loten und Lötprozessen gehen“, führt Tobias Patzig, Prokurist der Feinhütte Halsbrücke GmbH weiter aus. Dazu werden auch die technischen Anlagen und Einrichtungen der drei Unternehmen genutzt. Das Technikum der Eutect GmbH, das chemische Labor Emil Ottos sowie die Diagnostik von Feinhütte im Bereich des Lotbadmanagements und der Lotbadanalyse können für die Kundenprojekte herangezogen werden.

Geßner ergänzt, dass es aus der Sicht von Emil Otto nur von Vorteil sein kann, auf Anlagenseite mit Eutect zusammenzuarbeiten, da Eutect aufgrund seiner Evaluierungstätigkeiten sehr intensiv an Lötprozessen jenseits der Standards arbeitet und dadurch auch immer wieder auf neue Lösungen stößt. „Ich denke, dass wir hier zusammen ein hohes Innovationspotential haben. Dieses gebündelte Know-how rund um das Löten finden Kunden in dieser Konzentration nur selten im Markt und wir werden gerade bei komplexen Aufgaben ganz neue Türen öffnen können“, so Patzig.

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search