Bedienerfreundlicher 3D-Drucker für vielseitige Anwendungen

Keyence bietet mit den 3D-Druckern der Modellreihe Agilista-3000 hochauflösende und benutzerfreundliche Geräte auf Basis Inkjet-Drucktechnologie. Der Fokus liegt dabei auf sehr einfacher Bedienung, die durch die mitgelieferte Software vom individuellen Arbeitsplatz aus möglich ist.

3D-Drucker Agilista-3000 (Quelle: Keyence)

3D-Drucker Agilista-3000 (Quelle: Keyence)

Die Anforderungen an 3D-gedruckte Modelle wachsen stetig. Längst ist es nicht mehr ausreichend, ein reines Prototypenmodell für eine haptische Prüfung zu erhalten. Vielmehr ist es notwendig, Bauteile für praxisrelevante Versuche in anspruchsvollen Umgebungsbedingungen zur Verfügung zu stellen. Keyence präsentiert dazu die passende Antwort. Die Philosophie bei der Entwicklung der Druckmaterialien liegt in der Kombination verschiedener wichtiger Eigenschaften in Standard- Druckmaterialien, um dem Benutzer eine einfache und flexible Technologie an die Hand zu geben.

· Flexibilität: Es können z.B. Modelle von Federn gedruckt werden und es kann die Funktionalität von Einrastvorrichtungen beurteilt werden.

· Festigkeit: Gedruckte Modelle können für Montagevorrichtungen verwendet werden. Insbesondere können Gewinde gedruckt werden, um Komponenten zu verschrauben.

· Transparenz: Die Sichtprüfung innenliegender Komponenten von Baugruppen oder zusammengesetzter Teile ist somit möglich. Auch Dichtheitsprüfungen können durchgeführt werden, da das Material zudem wasserbeständig ist.

· Beständigkeit: Der enorm geringe Wert der Wasserabsorptionsrate sorgt unabhängig von den Wandstärken der gedruckten Modelle dafür, dass sie formstabil bleiben. Zudem hat das Einwirken von Tageslicht keinen veränderlichen Einfluss auf die Beständigkeit des gedruckten Materials.

Die Anwendungsmöglichkeiten der 3D-Drucker der Agilist-Serie lassen sich vereinfacht in drei Kategorien zusammenfassen:

· Prototypen und Funktionsmodelle

· Vorrichtungen, Aufnahmen und Halterungen

· Werkzeuge und Formen (z.B. Werkzeugeinsätze für Silikon- und Spritzguss)

Sowohl das Druck- als auch das rein wasserlösliche Supportmaterial werden in flüssiger Form in einfach austauschbaren Kartuschen geliefert. Die Druckköpfe tragen das Material durch feine Düsen auf und es wird direkt mittels UV-Licht ausgehärtet. Somit ist nach erfolgtem Druck kein zusätzlicher Prozess für das Nachhärten oder Nachbearbeiten des Modells notwendig.

Das Unternehmen liefert mit den 3D-Druckern dieser Baureihe einen innovativen Beitrag zum immer wichtigeren Rapid Prototyping, was zum unerlässlichen Bestandteil jeder Entwicklungsabteilung gehört. Darüber hinaus steigt die Bedeutung für den Werkzeugbau als unerlässliches Hilfsmittel bei der Entwicklung von Formen und Werkzeugen. Mit der Verwendung von 3D-Druckern tragen die Nutzer wesentlich zur Kosten- und Zeitersparnis in vielen Prozessen bei.

keyence.de

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search