Chinesisches Unternehmen stellt neue FPGA-Familie vor

gowin_fpga_gw1nDer vor gut anderthalb Jahren gegründete Halbleiterhersteller Gowin Semiconductor aus China kündigt die Verfügbarkeit einer eigenen FPGA-Familie, bestehend aus den non-volatilen Bauteilen GW1N-1K und GW1N-9K, aus eigener Fertigung an.

Der vor gut anderthalb Jahren gegründete Halbleiterhersteller Gowin Semiconductor aus China kündigt die Verfügbarkeit einer eigenen FPGA-Familie, bestehend aus den non-volatilen Bauteilen GW1N-1K und GW1N-9K, aus eigener Fertigung an. GW1N-1K und GW1N-9K werden beide im 55-nm-Verfahren von TSMC gefertigt und verfügen über einen Embedded Flash Block.

Nach Angaben von Gowin verfügt die FPGA-Familie über bis zu 1000 (GW1N-1K) bzw. im Falle des GW1N-9K 9000 LUTs (Look-Up-Tables) und bis zu 72.000 bzw. 198.000 embedded Block SRAM Bits. Der GW1N-9K verfügt zusätzlich über rund 20.000 Shadow SRAM Bits. Die verfügbaren Paketgrößen der FPGA-Familie umfassen WLCSP25, QFN32, LQFP100, LQFPQ44, MBGA160, BGA204, PBGA256 und PBGA484.
Das Front-End des Design Flows von Gowin wird von Synplify, der FPGA-Synthese-Software von Synopsis, unterstützt. Für das Back-End dienen proprietäre Design-Tools von Gowin. Musterexemplare sowie ein Evaluierungsboard werden voraussichtlich ab dem 4. Quartal 2015 beim Hersteller zur Verfügung stehen.

gowinsemi.com.cn

 

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search