Digitaltest erweitert technische Kooperation auf Flying-Probe-Tester

Digitaltest, Anbieter von elektronischen Testsystemen, setzt bei seinen Applikationen für In-Circuit-Tests schon seit vielen Jahren erfolgreich auf die FlashRunner-Serie aus dem Hause SMH Technologies. Wurde der FlashRunner bislang nur beim In-Circuit Test eingesetzt, ist ab sofort auch die Flash-Programmierung auch mit dem Condor Flying Probe von Digitaltest problemlos möglich.

(Bild: Digitaltest)

Dabei können vier beweglichen Testköpfe, die Flying Probes, von oben direkt programmiert und autonom angesteuert werden. Eine zusätzliche Adaption von unten ist nicht mehr notwendig. Das spart nicht nur die Kosten für die Herstellung der Adapter, auch die Konstruktionszeiten, die damit notwendigerweise verbunden sind, gehören der Vergangenheit an. Da zudem keine zusätzlichen Belastungen durch Adapter und Verdrahtung vorliegen, sind stabile Messungen garantiert.

Dem Power Programmer steht weiterhin eine umfangreiche Bibliothek zur Verfügung, was bedeutet, dass er die meisten programmierbaren Schaltkreise abdecken kann.

Der FlashRunner 2.0 von SMH Technologies eignet sich somit optimal für die Integration in den Condor Flying Probe von Digitaltest und stellt eine weitere Möglichkeit dar, um die Qualität zu verbessern und dabei gleichzeitig Zeit zu sparen.

Der FlashRunner ist das Ergebnis jahrzehntelanger Erfahrung und Technologie auf dem Gebiet der In-System-Programmierung (ISP), welche es ermöglicht, bis zu 16 verschiedene Bauteile gleichzeitig programmieren zu können.

Dank seiner Flexibilität ist er dabei besonders für das Programmieren von Multi-PCB-Panels und komplexen Boards geeignet, die auf Digitaltest-Systemen völlig unabhängig voneinander programmiert und – durch die Digitaltest Lambda Edition – auch parallel voneinander getestet werden können.

digitaltest.com

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search