Dual-I/O-Link-Master-Transceiver für Industrie-4.0-Anwendungen

Der MAX14819 ermöglicht eine vollständig konforme IO-Link-Lösung mit integrierten Framern und L+ Sensorversorgungen (Quelle: Maxim Integrated)

Mit dem Dual-Channel I/O-Link-Master-Transceiver MAX14819 von Maxim Integrated können Entwickler von Industrie-4.0-Anwendungen jetzt eine robuste Kommunikation erzielen und die Verlustleistung um 50 % reduzieren.

Die heutigen lüfterlosen speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) und IO-Link-Gateways müssen je nach IO-Konfiguration (IO-Link, digitaler Eingang/Ausgang, analoger Eingang/Ausgang) große Leistungen bewältigen. Da diese SPSen in neuen intelligenten Industrie-4.0-Fabriken eingesetzt werden, muss ein besonderes Augenmerk auf schnelle und stromsparende Lösungen gelegt und gleichzeitig die Konformität mit den IO-Link- und IEC61131-2-Normen gewährleistet werden.

Maxim bietet ein innovatives Lösungsportfolio für die Fabrikautomation auf dem Weg zu Industrie 4.0. Die einzigartige Architektur des MAX14819 erzeugt im Vergleich zu anderen IO-Link-Master-Lösungen 50 % weniger Wärme und bietet in allen Betriebsarten die vollständige IO-Link- und Standard-IO (SIO)-Konformität. Robuste L+ Sensorversorgungen mit einstellbarer Strombegrenzung und einem Schutz gegen Verpolung und Rückstrom sorgen für eine zuverlässige Versorgung von Sensoren und Aktoren bei niedrigster Leistungsaufnahme. Mit nur einem Mikrocontroller ermöglichen die integrierten Framer die Entwicklung von kostengünstigen IO-Link-Master-Systemen mit hoher Portanzahl.  Optional bietet der MAX14819 externe UART*-Schnittstellen, mit denen mit bis zu 400 Mikrosekunden die branchenweit schnellsten Zykluszeiten mit einer reduzierten Latenz erzielt werden können. Der MAX14819 ist in einem 48-poligen TQFN-Gehäuse (7 mm x 7 mm) erhältlich und deckt einen Temperaturbereich von -40 bis + 125 Grad Celsius ab. Anwendungen sind IO-Link-Master-Systeme und IO-Link-Gateways.

Vorteile:

  • Geringe Verlustleistung: Niedrige Durchlasswiderstände, niedrige Stromaufnahme und optimierte Strombegrenzer-Architektur führen zu deutlich weniger Verlustleistung
  • Hohe Integration: Integrierte Framer/UARTs ermöglichen eine flexible Architektur bei gleichzeitig schnellsten Zykluszeiten; dies führt dank Unabhängigkeit von Mikrocontrollern mit UARTs zu niedrigeren Bauteilkosten
  • Robust: Ein Grenzwert von 65 V und der Verpolungsschutz sorgen für die Einhaltung der IO-Link-Spezifikationen Version 1.1.2 und IEC61131-9 sowie der SIO-Spezifikation IEC61131-2
  • Universell anwendbar: Der MAX14819 arbeitet auch mit NPN-Sensoren

maximintegrated.com

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search