Elektrolytkondensatoren mit Lötfahnen für flexible Anbindungen

Für die flexible Anbindung über ein angelötetes Kabel führt Schukat die Aluminium-Elektrolytkondensatoren von FTCAP mit Lötfahnen im Programm. Sie kommen zum Einsatz, wenn der Kondensator beim Einbau räumlich von der Elektronik getrennt ist und sich nicht direkt an den Platinen befestigen lässt. Zu den Einsatzbereichen zählen Standard- und Schaltnetzteile, Computer, Industrieelektronik, Antriebe und Schweißgeräte.

(Bild: Schukat)

Dank diverser Lötfahnen-Variationen erlauben die Kondensatoren hier eine hohe Flexibilität bei der Befestigung des Kabels, auch individuelle Anschlussvarianten mit Kabelkonfektionierung sind möglich. Aufgrund der Vollverschweißung bieten sie eine deutlich längere Lebensdauer von 5000 Stunden im Vergleich zu genieteten Modellen. Zudem ermöglicht ihre hohe Energiedichte hohe Entladeströme.

Die Serien LFA und LFB zeichnen sich durch hohe Kapazitäten und eine Verschweißung aller vorhandenen Kontakte aus. LFA liefert Nennspannungen von 63 bis 350 V DC sowie Nennkapazitäten zwischen 220 und 10.000 µF, bei LFB reichen die Nennspannungen von 40 bis 100 V DC bei Nennkapazitäten zwischen 470 und 10.000 µF. Dabei besitzen die Kondensatoren eine Toleranz von 20 Prozent, ihr Temperaturbereich liegt zwischen -40 und +85°C.

Die beiden Serien LFA und LFB von FTCAP entsprechen der Norm IEC 60384-4 sowie der Klimaklasse 40/085/56. Sie werden mit Lötfahnen und Klemmbefestigung (LFA) sowie mit Lötfahnen und Befestigungsbolzen (LFB) am Kondensatorbecher ab Lager Schukat geliefert.

schukat.com

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search