Hochpräzise Laserbearbeitung auf fünf Achsen

Aerotech präsentiert mit dem AGV5D einen neuen 5-Achs-Laserscanner für die hochpräzise Fertigung komplexer Bauteile. Er eignet sich nach Anbieterangaben insbesondere zur hochpräzisen Fertigung komplexer Bauteile in der Medizintechnik, der Mikroelektronik oder Automobilindustrie.

(Quelle: Aerotech)

„Mit unserem AGV5D bieten wir eine schnelle, flexible und hochpräzise Laserscannerlösung, um beispielsweise präzise konische, zylindrische und eckige Bohrungen oder andere komplexe Konturen und Geometrien zu erzeugen, die mit 2- oder 3D- Scannern gar nicht oder nur mit sehr viel Aufwand herzustellen sind“, betont Norbert Ludwig, Geschäftsführer der Aerotech GmbH in Fürth.

Nahezu sämtliche Geometrien lassen sich mit genau definierten Querschnitten herstellen. Der Grund für die hohe Präzision und Flexibilität liegt in den fünf Freiheitsgraden (DOF). Der Laserstrahl kann durch den AGV5D gleichzeitig in 5- Achsen gescannt und bewegt werden: Spot-Platzierung im Sichtfeld (2-DOF), Tiefenschärfe (1-DOF), Präzessionswinkel (2-DOF). Angesteuert wird der 5-Achs- Scanner über die neue Aerotech-Steuerungsplattform Automation1, die gleichzeitig auch die Werkstückpositionierung und Lasersteuerung übernehmen kann. Das Resultat sind hochpräzise, komplexe Bauteile, und zwar im Mikrometerbereich.

Der Laserscanner kann mit einer Vielzahl kommerzieller Femtosekunden-Laseranlagen, wie sie in der Mikrobearbeitung eingesetzt werden, betrieben werden. Dabei stehen Optiken mit Wellenlängen von 1.030 nm, 1.064 nm, 515 nm oder 532 nm zur Verfügung.

Bei dem neuen 5D-Scanner sorgen integrierte Wasser- und Luftkühlung für maximale thermische Stabilität und konstante Leistung über die gesamte Bearbeitungszeit hinweg mit der höchsten verfügbaren Laserbearbeitungsgenauigkeit.

So lassen sich Temperaturgradienten innerhalb des AGV5D regulieren und Fehler durch thermische Drift reduzieren. Durch die Koordination mit anderen Bewegungsachsen unter Verwendung eines Aerotech- Controllers bietet der AGV5D die Fähigkeit, Werkstücke zu bearbeiten, die größer als sein Sichtfeld sind, und dabei die höchste Verarbeitungsqualität beizubehalten. Zur Verbesserung der Performanz in der Struktur und zur Fehlervermeidung bspw. dem „klassischen“ Stitching steht hierfür die sog. IFOV-Funktion (Infinite Field of View) zur Verfügung.

aerotechgmbh.de

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search