I/Q-Breitbandrecorder ermöglicht realitätsnahe Labortests

Rohde & Schwarz stellt mit dem R&S IQW eine neue Lösung zur Aufzeichnung von HF-Signalen und Simulation von Testumgebungen vor. Damit sind realitätsnahe und wiederholbare Gerätetests im Labor möglich.

(Quelle: Rohde & Schwarz)

Die komplette Lösung besteht neben dem Recorder aus einem Signalanalysator (R&S FSW) und einem Vektorsignalgenerator (R&S SMW200A). Der IQW zeichnet die Spektren eines breitbandigen Signals oder mehrerer schmalbandiger Signale mit bis zu 512 MHz Bandbreite und einer maximalen Abtastrate von 640 MS/s auf. Dabei werden die I- und Q-Daten mit jeweils 16 Bit Auflösung auf austauschbaren SSD-Modulen mit 6,4 TByte Kapazität gespeichert.

Die I/Q-Daten stammen vom Signalanalysator, der diese in Echtzeit aus erfassten Signalen erstellt. Zur Signalwiedergabe sendet der Recorder die I/Q-Daten an den Signalgenerator, welcher daraus das HF-Signal erzeugt und diesem beliebige andere Signale hinzufügen kann.

Der Breitbandrecorder kann über einen Touchscreen oder per Maus und Tastatur bedient werden. Für die Steuerung über die LAN-Schnittstelle steht eine webbasierte grafische Bedienoberfläche zur Verfügung.

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search