Lohnende Investition in neue Fertigungslinie

Im November 2019 nahm der fränkische EMS-Dienstleister elektron systeme und Komponenten GmbH und Co. KG  eine neue Bestückungslinie von ASM Siplace, inklusive diverser Transportsysteme von Asys und ein Reflow-Lötsystem von Rehm Thermal Systems in Betrieb. Nach einer Nutzung der Gesamtlinie von etwas mehr als eineinhalb Jahren, zieht Harald Weiß, technischer Geschäftsführer der elektron systeme eine mehr als positive Bilanz.

(Bild: elektron systeme)

„Als Nutzer einer bestehenden Fertigungslinie von ASM Siplace lag es für uns nahe, unsere Produktionskapazitäten durch eine weitere ASM-Linie zu erweitern“, blickt Weiß zurück. So entschied sich das Management für eine 3-modulige Siplace SX-Linie, inkl. eines DEK-Schablonendruckers des Typs NeoHorizon03iX sowie für ein Reflow-Lötsystem VisionXP+ nitro von Rehm. Der Baugruppentransport, sowie das Be- und Entladen der Linie erfolgt mit Modulen von Asys.

„Für uns als mittelständischer EMS-Dienstleister ist dies eine hohe Investition. Ob wir diese auch durchgeführt hätten, wenn wir gewusst hätten, was 2020 mit Corona passiert, ist fraglich. Unstrittig ist aber, dass uns die Linie bei der schnellen und zuverlässigen Belieferung unserer Kunden in der Corona-Zeit geholfen hat“, so Michael Walter, kaufmännischer Geschäftsführer bei elektron systeme. Die Auftragslage von elektron systeme ist gut und so konnte die neue Produktionslinie schnell beweisen, wie leistungsfähig sie ist.

„In der bisherigen Corona-Zeit war die neue Anlage und die Einarbeitung an dieser nicht das Bottle neck. Vielmehr ist es die Bauteilversorgung, die hin und wieder Kopfschmerzen bereitet“, erinnert sich Walter. elektron systeme bestückt auf 2.300 m² Produktionsfläche nicht nur Leiterplatten in SMD- und THT-Technologie, sondern produziert auch komplette elektronische Geräteeinheiten.

elektron-systeme.de

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search