Neue M12-Mini Hinterwand-Kabelstecker mit Kabelverschraubung

Der neue M12-Mini Hinterwand-Kabelstecker mit Crimp-Anschlusstechnik von Provertha ist mit einer Länge von nur 24,5 mm hinter der Schaltschrank- oder Gehäusewand (Gesamtlänge: 41 mm) die nach Herstellerangaben industrieweit kompakteste M12-Lösung und somit prädestiniert für platzsparende Wanddurchführungen bei Schaltschränken oder Gehäusen.

(Bild: PROVERTHA)

Gleichzeitig wurden diese Ausführungen für besonders hohe Anforderungen in der Bahntechnik und Industrie- und Fabrikautomation entwickelt, z. B. für Pressen für die Umformtechnik oder Stanztechnik sowie für Roboter. Sie bieten zertifizierte Schock- und Vibrationssicherheit nach DIN EN 61373 Kategorie 2 und Kategorie 1, Klasse B, und verfügen über den 500h-Korrosionsschutz, der durch den erfolgreichen bestandenen Salzsprühnebeltest gemäß EN 60512-11-6 nachgewiesen ist. Verfügbar sind sie für die Schnittstellen für 10-Gigabit-Ethernet mit X-Codierung, für Ethernet mit D-Codierung, für Profibus mit B-Codierung und für CAN-/DevicNet-Schnittstellen mit A-5-Codierung als Buchsen-oder Stiftversion.

Zugleich bietet der Stecker einen großen Kabelklemmbereich von 4 bis 9 mm. Das spezielle Vollmetall-Gehäuse sorgt für eine effektive Schirmung mit hoher EMV. Gleichzeitig ist eine massive vollgeschirmte Zugentlastung gegeben. Mit dem neuen M12-Mini wird eine kompakte, sichere und zuverlässige Daten-/Signalübertragung gewährleistet. Die Montage an der Schaltschranktür oder der Gehäusewand erfolgt verdrehsicher und mit ausgerichteter Codierung durch seitliche Abflachungen am Gehäuse. Beim Befestigungsgewinde (M16x1,5) erfolgt die Verriegelung mit der im Lieferumfang enthaltenen Gegenmutter.

Dank der wenigen Einzelteile wird eine einfache Montage unterstützt. Die Einzeladern (Aderquerschnitt AWG 18 – 28) werden über gedrehte Crimp-Snap-in-Kontakte angeschlossen. Die gedrehten Crimp-Kontakte verfügen für den Einsatz bei Sonderanwendungen über eine höhere Strombelastbarkeit als die Normvorgabe spezifiziert (4 A bzw. 2 A bei A-8); der Durchgangswiderstand ist kleiner als 5 mΩ. Die Schutzart entspricht IP67 (schraubverriegelt). Der M12-Mini kann im Temperaturbereich von -40°C bis +85°C eingesetzt werden und ermöglicht mehr als 250 Steckzyklen.

provertha.de

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search