Neuer, flexibler Highspeed-Bestücker sowie neues Inspektionssystem

Yamaha Motor Intelligent Machines hat auf der SMT Hybrid Packaging 2016 in Nürnberg den neuen Bestücker Z:LEX YSM20W für großformatige Boards und das Highspeed-Inspektionssystem YSi-V 12M TypeHS präsentiert.

Yamaha Motor IM Europe at SMT 2016_2

Yamaha stellte neue Systeme auf SMT 2016 vor (Quelle: Yamaha)

Yamahas neuer Bestücker bearbeitet große und schwere Boards bis zu Abmessungen von 810 mm x 742 mm und einem Gewicht von 10 kg. Das Unternehmen erweitert damit seine Familie hocheffizienter, modularer Bestücker für Bereiche wie LED-Beleuchtung, digital Signage, erneuerbare Energien und die Elektrifizierung im Automobilbau. Die Maschine bestückt bis zu 80.000 BT/h. Ausgerüstet mit Yamahas High-speed Multi- bzw. Flexible Multi-Bestückköpfen können Bauteile von 03015 bis zu 55 mm x 55 mm und 28 mm Höhe verarbeitet werden. Die Doppelspur-Ausführung (2 x W 356 mm) sorgt für optimale Flexibilität sowie maximalen Durchsatz und unterstützt High-Mix-Produktionen.

„Da die wichtigsten Märkte ständig technologisch anspruchsvollere Lösungen fordern, können Hersteller mit dem entsprechenden Equipment von den, sich entwickelnden, neuen Möglichkeiten spürbar profitieren“, sagte Ichiro Arimoto, Geschäftsführer bei Yamaha Motor IM Europe. „Die erweiterten Möglichkeiten des Z:LEX YSM20W-Bestückers ermöglichen es Baugruppenherstellern, ihre Aufträge auch bei extrem engen Fristen in höchster Qualität zu liefern.“

Zusammen mit dem neuen Bestücker feiert auch Yamahas 3D-AOI-Flaggschiff YSi-V 12M in Nürnberg sein Europa-Debut. Durch die schnellere Projektor-Reaktion für 3D-Inspektionen und verbesserte Leistung bei der Bildverarbeitung konnte bei dem neuen 12 MPixel-System die 3D-Inspektionsrate gegenüber dem Vorgänger YSi-V 12M TypeS um 25 Prozent gesteigert werden. Wie alle YSi-V-Systeme von Yamaha führt auch das neue System YSi-V 12M TypeHS hochaufgelöste Highspeed-2D-Inspektionen, Höhen-Inspektionen und 3D-Inspektionen geneigter Oberflächen sowie 4D-Inspektionen geneigter Bilder durch. Die mehrfach monochromatischen Beleuchtungsmodi verbessern die Fehlererkennung.

„Unsere YSi-V-Produktfamilie umfasst jetzt sechs Modelle, aus denen der Kunde entsprechend seinen Anforderungen die optimale Taktrate und Auflösung sowie den Kameratyp mit 5 bzw. 12 MPixel wählen kann. „Die vielfältigen Optionen bieten zahlreichen Baugruppenherstellern die Möglichkeit, von der Inline-Inspektion aller Bauteile zu profitieren. Mittels unserer optionalen Echtzeit-Diagnose oder der aktuellen Management-Software iProDB zur Inspektions-Historie können sie ihre Qualitätssicherung weiter verbessern.“

Das Software-Paket iProDB, das ebenfalls auf der SMT Hybrid Packaging erstmals in Europa vorgestellt wurde, speichert und analysiert Inspektionsergebnisse und liefert so Hinweise auf den Status der Yamaha-Maschinen wie z. B. Drucker und Bestücker als Basis für Prozessverbesserungen oder Optimierungen von Produktdesigns. Yamaha stellt iProDB allen Anwendern von YSi-V-Systemen kostenlos zur Verfügung.

Mit dem neu vorgestellten Equipment erweitert Yamaha sein Portfolio an Full-Line-Lösungen aus Schablonendruckern, Dispensern, Bestückern, Odd-Form-Bestückern, optischen und Röntgen-3D-Inspektionssystemen und Roboter-Bestückern. Ergänzt wird das Portfolio durch Programmier- und Überwachungssoftware und eine umfassende Auswahl an produktivitätssteigerndem Zubehör wie selbstkalibrierenden Autoload-Feedern, Feedern für gestapelte Bauteil-Sticks oder Mobil-Apps, die den Mitarbeitern Benachrichtigungen über Restmengen von Bauteilen oder Systemzustände via Status-Anzeigen senden.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search