Röntgeninspektion mit Schichtbildtechnik für komplexe Baugruppen

Zum Ausschluss subjektiver Einflüsse bei der Messung präziser Verbindungen in Bauteilen ohne geformten Bauteilanschluss („Leadless-Baugruppen“) hat sich der amerikanische EMS-Dienstleister Saline Lectronics das AXI-System XT V 160 von Nikon mit einem Varian-Flachdetektor 1313Dx inkl. X.Tract-Technologie angeschafft. Das Röntgeninspektionssystem hilft bei der Betrachtung von Anschlussstellen in komplexen Baugruppen in sehr hohen Vergrößerungsstufen.

Prüftechniker bei Saline Lectronics am AXI-System XT V 160 (Quelle: Nikon)

Mit dem Röntgeninspektionssystem lassen sich alle optisch nicht erkennbare Merkmale prüfen, sodass weitere Untersuchungen von BGAs bzw. die Prüfung von Lötstellen an der Ferse, Packages mit verringertem Lötabstand („Fine-Pitch“) und der internen Merkmale von Lötstellen möglich sind. Mit der im Hause Nikon entwickelten Nanotech-Röntgenröhre 160kV und dem elektromagnetischen Objektiv bietet das System digitale Bildgebungstechnik, die hochaufgelöste Bilder im Mikrometerbereich liefert. Im System inbegriffen ist die Inspect-X-Funktion, ein umfassendes, automatisiertes Echtzeit-Protokolliersystem, das die Prüfergebnisse des Röntgensystems ausführlich dokumentiert und Gut- und Ausschussteile mit quantifizierbaren Daten, die deren Bestimmung unterstützen, klar definiert.

Jason Sciberras, Produktionsleiter von Saline Lectronics begründet die getätigte Investition mit der exakten Bildgebungstechnik: „Ein Grund, warum wir uns für das Nikon System entschieden haben, ist die X.Tract Software. Mit der Schichtbildtechnik erhalten wir unvergleichliche, vergrößerte Ansichten jeder Lötkugel auf der Unterseite eines BGA. Selbst wenn das BGA 2000 Lötpunkte hat, kann ich jeden einzelnen von jedem Winkel aus untersuchen. Diese Technologie wird die Art und Weise, wie wir die Qualität von Anschlussstellen prüfen, komplett revolutionieren.“

Saline Lectronics ist ein Elektronikfertigungs-Dienstleister mit Sitz im amerikanischen Saline. Das Unternehmen bietet für verschiedene Produkte, einschließlich hochkomplexer Baugruppen mit extrem hoher Packungsdichte, eine umfassende Montage- und Fertigungsunterstützung an. Saline hat Kunden aus dem Medizin-, Luft- und Raumfahrtsektor, deren Elektronikprodukte Abnahmekriterien der Klasse 3 erfüllen müssen. Diesen Kunden kann der EMS jetzt Echtzeitdaten und 3D-Bilder liefern, welche die Qualität der Lötverbindungen und somit die kontinuierlich hohe Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der gesamten elektronischen Baugruppe sicherstellen.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search