Senkerodieren in neuer Dimension

(Quelle: Zimmer & Kreim)

Generator-Technologie und die Steuerung bilden auch in der 5. Generation den verlässlichen Kern aller Senkerodiermaschinen der genius-Baureihe und stammen aus dem Hause Zimmer & Kreim. „Wir standen vor der Frage, eine weitere Überarbeitung anzugehen oder komplett neu zu denken“, erklärt Klaus Kreim die Ausgangsüberlegungen der Entwicklung.

Nach einer Konstruktionsphase von gut zwei Jahren entstand eine von Grund auf neu entwickelte Maschine. Das höhere Gewicht des Maschinenständers in C-Ständer-Bauweise aus thermosymmetrischem Mineralguss erlaubt nochmals schnellere Achsbewegungen. Darüber hinaus erreicht man mit schnelleren Antrieben und optimierter Regelungstechnik in Kombination mit dem Mineralgussgestell eine noch genauere Kreisbewegung der Maschine. Die Genauigkeit des Kreises bestimmt nicht zuletzt die physikalisch erreichbare maximale Qualität in der Senkerosion.

Auch der Antrieb der gesteuerten C-Achse sowie die Position der Kupplung wurden angepasst. Das Ziel dabei: Die Leistung und Performance der Maschine auf das Profil einer High-End-Maschine zu formen. „Wir sind angetreten, um die beste Maschine ihrer Klasse zu bauen“, erklärt Armand Bayer, Geschäftsführer von Zimmer & Kreim, das Vorhaben. „Das ist uns gelungen. Für alle Kunden, die bei einer Tischgröße von 900 x 600 mm mit 3µ am Bauteil erodieren, ist die genius 900 NOVA die perfekte Maschine“, so Armand Bayer.

Die neue Anlage ist für diejenigen Anwender besonders geeignet, die mit unterschiedlichen Materialien immer gleich gute Ergebnisse, beim Verschleiß, der Zeit oder der Oberflächengüte erreichen müssen. Das Zusammenspiel zwischen dem ZK-Generator und der ZK-Maschinensteuerung gewährleistet darüber hinaus optimale Erodierergebnisse bei allen Materialpaarungen.

Zudem wurde die bisherige genius-Benutzeroberfläche komplett überarbeitet. Sie folgt einer systematischen, intuitiven Benutzerführung mit Touchscreen im 16:9 Bildformat. Bei dieser Entwicklung wurden die aktuellen Trends erfolgreicher mobiler App-Entwicklungen mit dem Anspruch einer industriellen Anwendung vereint. Genauso neu ist das Bedienpult, ergonomisch designed und elektrisch in der Höhe verstellbar, sodass bei Bedarf die Anwender auch im Sitzen stets den Überblick behalten.

Bei dem gleichfalls komplett neu entwickelten Handbediengerät genius NOVA wurde über Designstudien sowohl die Handhabung für Links- und Rechtshänder realisiert als auch mit einem voll integrierten Display darauf geachtet, dass Teilumfänge der Benutzeroberfläche im Einrichtbetrieb direkt am Geschehen visualisiert werden können. Damit lassen sich nun wesentliche Bedienfunktionen per Hand steuern und Statusmeldungen ablesen. Die vollständige Integration des bisherigen optionalen Joysticks „genius transfer“ in das Handbediengerät genius NOVA, ermöglicht dem Anwender jetzt serienmäßig ein schnelles Einmessen und Qualitätsmessen direkt an der Maschine.

zk-system.com

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search