Software optimiert Idee bis zum fertigen Elektronikprodukt

Mit Automatisierung, intuitiver Bedienung und Cloud-basierter Datenverarbeitung die Entwicklung und Marktreife von Elektronikprodukten digitalisieren und damit beschleunigen – das ist das gemeinsame Ziel des Software-Experten Luminovo und des EMS-Anbieters Limtronik GmbH. Beide  Unternehmen entwickeln im ersten Schritt eine Software, die ein Abbild der Produktion darstellt. Anhand dessen soll später – auch mit dem Einsatz von Deep-Learning-Mechanismen – ein Tool für die optimierte Angebotskalkulation entstehen.

(Bild: Limtronik)

„Die Ermittlung der Herstellungskosten ist für ein in der Anfrage befindliches Produkt ein zeitaufwändiger Prozess. Hinzu kommt, dass nicht jedes Projekt zu einer Beauftragung führt. Auf jeden Fall müssen immer die Machbarkeit und der Aufwand geprüft werden. Danach erfolgt der eigentliche Kalkulationsprozess für Material- und Produktionskosten“, erklärt Gerd Ohl, Geschäftsführer der Limtronik GmbH, und fährt fort: „Um diese Prozesse zu verkürzen und zu vereinfachen, erarbeiten wir derzeit mit Luminovo eine Software. Auf Grund der Zentralisierung von verteilten Prozessen und intuitiver Bedienung ermöglicht es diese Software, dass Daten auf einfache Weise gesammelt und ausgewertet werden können und darauf basierend anschließend KI-Modelle ausgeprägt werden können. Das Kalkulationstool wird im Endausbau abgestimmt auf unsere Produktion und Einrichtung sein und so den Prozess der Angebotskalkulation weiter optimieren.“

Die Software von Luminovo, LumiQuote, ist neu am Markt und wird Prozesse von der Idee bis zum fertigen Elektronikprodukt vereinfachen. Dabei werden Abläufe digitalisiert und vereinheitlicht. Es entsteht eine Art neues Elektronik-Betriebssystem für den Entwicklungs- und Fertigungsprozess zwischen dem Designer sowie dem Hersteller des fertigen Produkts. In der Endausbaustufe soll das Programm bereits beim Auftraggeber einsetzbar sein, um frühzeitig zu erkennen, ob die neue Produktidee überhaupt sinnvoll realisierbar ist.

Limtronik ist als Elektronikfabrik einer der Entwicklungspartner von Luminovo. Das Unternehmen wird das Produkt sowohl selbst einsetzen als auch die Entwicklung verschiedener Features unterstützen. Gerd Ohl erklärt: „Wir befinden uns in Phase eins einer Minimum-Viable-Product-Systematik. Im ersten Schritt soll die Durchlaufzeit von Angeboten in unserer Elektronikfabrik weiter verkürzt werden. So entsteht am Ende eine höher Wertschöpfung. Wir testen mit Luminovo die Praxistauglichkeit des Produktionskostenkalkulationstools. Schrittweise sollen dann auch andere Features für den Prozess vom Design zur Marktreife entwickelt werden.“

limtronik.de

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search