AKL’20: Höhere Produktivität durch digitalisierte Laserprozesse

Vom 6. bis 8. Mai 2020 treffen sich zum 13. Mal Laserhersteller und -anwender unterschiedlicher Branchen auf dem AKL’20. Mit über 600 Teilnehmern, 87 Referenten und über 50 Firmen auf der konferenzbegleitenden Sponsoren-Ausstellung hat sich der »AKL – International Laser Technology Congress« in Europa als führendes Forum für angewandte Lasertechnik in der Produktion etabliert.

(Quelle: Fraunhofer ILT)

Auch der AKL’20 folgt der bewährten Struktur vergangener Jahre. So steht auch diesmal der erste Konferenztag, Mittwoch, 6. Mai 2020, ganz im Zeichen der parallelen Fachforen mit den zukunftsweisenden Themen Additive Fertigung und Prozessüberwachung & KI. Zudem widmet das Fraunhofer ILT erstmalig auch der Quantentechnologie ein eigenes Forum. Mit dem Technologie Business Tag (TBT) erhalten Teilnehmer einen Überblick über unterschiedliche Lasermärkte und »Laser-Neulingen« bietet das Einsteiger Seminar Lasertechnik wieder eine hervorragende Einstiegsmöglichkeit in die Welt der Lasertechnik an.

Der Einsatz von KI in der Lasertechnik ist gefragter denn je. Die Bandbreite der Forschungsaspekte reicht vom Machine Learning in der industriellen Praxis über den Einsatz von Augmented Reality bis hin zur Datenanalyse mit Neuronalen Netzen. Der Fokus des Fachforums »Prozessüberwachung & KI« ist auf die Praxis gerichtet: Mit neuen Prozessen in der Lasermikro- und -makrobearbeitung wird sich die Produktivität steigern lassen.

Teilnehmer des Fachforums »Additive Fertigung« haben die Möglichkeit, sich ganztägig mit AM-Technologien zu beschäftigen. Zunächst liegt der Fokus auf dem Laserauftragschweißen (engl. Laser Material Deposition – LMD): Wie kommt das LMD-Verfahren beispielsweise in der Luftfahrtindustrie zum Einsatz? Wie kann es weitere Industrien durchdringen? Im zweiten Teil des Forums geht es um das Laser Powder Bed Fusion (LPBF). Um dem 3D-Druck zum Durchbruch in der produzierenden Industrie zu verhelfen, muss die gesamte Datenkette betrachtet werden. Dazu beleuchten Experten unter anderem die Überwachung der LPBF-Prozesse durch entsprechende Prozesssensorik.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldemöglichkeiten sind ab sofort hier verfügbar.

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search