Bildverarbeitung und Komponentenauswahl im Fokus

Die FRAMOS Imaging Experts Academy (IEA) legt Ihren Schwerpunkt im Herbstprogramm auf 3D-Vision, Advanced Imaging und die CMOS-Technologie. Das Handling von Bildverarbeitungskameras und die Auswahl der passenden Komponenten sowie die Anwendung von anspruchsvollen Algorithmen werden an praktischen Beispielen gelehrt. Das IEA-Programm richtet sich an Ingenieure, Projektmanager und alle mit Imaging arbeitenden Mitarbeiter, die Herausforderungen mit Bildverarbeitung lösen wollen und mit dem vermittelten Wissen einen Wettbewerbsvorsprung sowie eine sicherere Handhabung der Technologie erreichen möchten.

Als Imaging-Experte und Kodak-Fellow zeigt Professor Dr. Majid Rabbani fortgeschrittenen Anwendern, wie sie das nächste Level an Produktivität und Effektivität in ihren Applikationen erreichen können. Anhand praktischer Beispiele zeigt „Advanced Digital Image Processing“ wie mit der Nutzung erweiterter Algorithmen und Einstellungen bessere Ergebnisse in Anwendungen erzielt werden.

„Sehr hilfreich für ein intuitives Verständnis wegweisender Algorithmen mit jeder Menge wertvoller Beispiele und einem sehr guten Fokus. Ich habe viel Wissen mitgenommen, welches in keinem Buch zu finden ist!“ fasst ein Teilnehmer aus Rabbanis Training im Mai seine Erfahrungen zusammen.

Mit dem Fokus auf aktueller CMOS-Technologie wird Professor Dr. Albert Theuwissen als feste Größe des FRAMOS Seminarprogramms am 04. und 05. Oktober sein Training „Deep Insights of CMOS Sensors“ halten. Außerdem führt er am 29. und 30. November ein Hands-On-Training „Characterization of a CMOS camera“ durch.

Als weiterer Imaging-Experte wird Professor Dr. Bernd Jähne, Vorsitzendes des EMVA1288-Komitees, den EMVA1288-Standard und seine Messmethoden am 05. und 06. Dezember in München erklären. Nach seinem ersten erfolgreichen Webinar im Juli wird Jähne ein weiteres Webinar zum EMVA1288-Standard am 09. November für Teilnehmer weltweit anbieten. In einem weiteren Vor-Ort-Training „Technical Optics for Imaging Processing“ vermittelt Jähne Menschen mit Grundlagenkenntnissen in Imaging das notwendige Verständnis und Wissen über Objektive und deren Auswahl.

„Wir haben umfassende Einblicke erhalten, wie Messungen an Kameras ablaufen, deren Nutzwert, wie dabei Messfehler vermieden werden können und wo auch die Grenzen des EMVA1288-Standards für Applikationen liegen“, sagte ein Teilnehmer von Jähnes Webinar im Juli.

Das Seminar „Einführung in die 3D-Bildmesstechnik und Photogrammetrie“ von Professor Dr.-Ing. habil Dr. h.c. Thomas Luhmann am 18. und 19. Oktober sowie das Praxistraining „Kamera und Objektiv“ von Dipl.-Ing. Dietmar Wüller am 07. und 08. November sind für Neulinge in der Bildverarbeitung konzipiert.

Im kompakten Webinar „Measuring lenses to understand imaging quality“ am 25. Oktober zeigt Optik-Spezialistin Dipl.-Phys. Stephanie Simon, wie Anwender das richtige Objektiv für ihre Applikation wählen, um eine hohe Qualität in verlässlichen Vision-Systemen zu erhalten. Das Webinar erklärt Begriffe wie Auflösung, chromatische Abberation und Verzerrung anhand von Praxisbeispielen und zeigt, wie diese gemessen werden.

Alle Vor-Ort-Schulungen finden in der Imaging Experts Akademie im Münchner Süden mit einer begrenzten Teilnehmerzahl statt. Teilnehmer profitieren von besten Lernbedingungen in kleinen Gruppen. Alle Schulungen sind auch als inhaltlich und zeitlich angepasste Inhouse-Seminare oder individuell konzipierte Trainingsprogramme buchbar. Das gesamte Seminarprogramm ist unter www.framos.com/de/aktuelles/seminare.html abrufbar.