electronica 2018: Kondensatorenmodule mit Busbars und Kühlkörpern

Kondensatorenmodule (Quelle: FTCAP)

Die electronica 2018 steht bei FTCAP  im Zeichen der Übernahme durch Mersen: Auf der Fachmesse vom 13. – 16. November in München präsentieren sich die beiden Unternehmen trotz separater Messestände als ein Konzern. Schwerpunkt des Messeauftritts sind Module aus Kondensatoren von FTCAP sowie Busbars und Kühlkörpern von Mersen.

„Die Entwicklungsabteilungen unserer Unternehmen haben schon mit einem intensiven Austausch begonnen“, so FTCAP-Geschäftsführer André Tausche. „Neben einem intensiven Wissentransfer wollen wir Synergien bestmöglich nutzen und somit schnellstmöglich unser Ziel erreichen: Nämlich innovative Module anzubieten, bei denen die FTCAP-Kondensatoren optimal auf Busbars und Kühlkörper von Mersen abgestimmt sind – und umgekehrt. Die Nachfrage dafür ist groß und es sind bereits einige Projekte mit gemeinsamen Kunden angelaufen.“

Welche Vorteile sich daraus ergeben, lässt sich am Beispiel des Referenzdesigns für ein Hochleistungs-PowerStack erkennen, das beide Unternehmen zusammen mit dem Partner AgileSwitch entwickelt haben. Das Team hat in diesem Projekt bewiesen, dass sich mithilfe der kombinierten Expertise ein vordefiniertes Design erfolgreich optimieren lässt. Die Powerstacks vereinen Leistungsmodule, Busbars, Kondensatoren, Kühlkörper und Gate-Treibern in einem einzigen Gerät und weisen eine hohe Leistungsdichte auf. „Eine Besonderheit ist hier auch, dass diese Lösung passgenau die jeweiligen Leistungsanforderungen erfüllt“, so André Tausche. „Der Kunde erhält genau das, was er benötigt – ohne teure Sicherheitspuffer.“

electronica 2018: Halle B6, Stand 500

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search