Erstmals vier Konferenzen zur electronica

Die Konferenzen im Rahmen der electronica erhalten in diesem Jahr Zuwachs. Neben der electronica Automotive Conference, der electronica Embedded Platforms Conference und dem Wireless Congress zeigt erstmals auch die electronica Medical Electronics Conference Entwicklungen und Trends der Elektronik. Die Anmeldung von Vorträgen für die vier electronica Conferences ist ab sofort möglich. Die electronica findet von 13. bis 16. November 2018 in München statt.

(Quelle: Messe München)

Im Konferenzprogramm der electronica stehen Herausforderungen der Elektronik und ihrer Applikationen im Mittelpunkt. Neben den bereits etablierten Konferenzen – electronica Automotive Conference (eAC), electronica Embedded Platforms Conference (eEPC) sowie dem Wireless Congress – stellen Experten nun auch in der electronica Medical Electronics Conference (eMEC) neueste Entwicklungen der Elektrotechnik vor.
Für alle Konferenzen können ab sofort Vorträge und Präsentationen eingereicht werden. Einsendeschluss ist Montag, 30. April 2018.

Elektronik ist der treibende Faktor bei allen neuen Funktionen im Automotive Bereich. Die Wachstumsraten bei elektronischen Komponenten und Systemen befinden sich derzeit im zweistelligen Bereich. Darüber hinaus vervielfacht sich das Angebot an elektronischen Inhalten und Komponenten auch in Cloud Lösungen „außerhalb des Autos“. Industrieunternehmen wie Google, IBM oder Intel investieren erhebliche Budgets und Ressourcen, um eine wichtige Rolle in der Zukunft der Automobilindustrie zu spielen.

Wie die Zukunft der Mobilität aussehen kann, zeigt die electronica Automotive Conference. Im Mittelpunkt stehen unter anderem das emissionsfreie Fahren und seine Auswirkungen auf die Automobilindustrie. Außerdem spielt die Organisation von Verkehr in Städten eine wichtige Rolle.

Zwei Tage lang widmet sich die Embedded Platforms Conference den derzeitigen Topthemen im Embedded Bereich. Zu den Schwerpunkten zählen:

  • Embedded-Prozessoren, MCUs, Multicore, FPGA und SoCs
  • Betriebssysteme, Tool und Software für Safety und Security
  • Embedded Boards und smarte Module für kurze Entwicklungszeiten
  • Embedded Vision, Machine Learning und adaptive Systeme

Darüber hinaus werden auch die Themenfelder Energieeffizienz, Wiederverwendbarkeit und Open Source sowie Sensorik, Wireless und Zuverlässigkeit aufgegriffen.

Im Zuge der Digitalisierung nahezu aller Lebensbereiche wird der Einsatz leistungsfähiger elektrotechnischer Geräte in der Medizin in Zukunft weit über hochauflösende bildgebende Verfahren oder digitale Patientenakten hinausgehen. Operationsroboter ermüden nicht, mikrosystemtechnische Geräte erlauben eine schnelle Diagnose vor Ort. Neue Materialien, Sensoren und Batterielösungen ermöglichen die Realisierung neuartiger Körperprothesen.

Um diese Entwicklung zu begleiten, und voranzutreiben, wird dem Highlight-Thema Medizinelektronik eine eigene Konferenz gewidmet, die electronica Medical Electronics Conference. Sie wendet sich an alle Beteiligten des digitalen Transformationsprozesses im Gesundheitswesen. Ziel ist es, Praktiker aus dem medizinischen Alltag mit Spezialisten aus der Elektronikbranche zusammenzubringen. Im direkten Austausch werden Anforderungen und Lösungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen diskutiert.

Zu den Schwerpunkten des Wireless Congress zählen Technik-Trends wie Internet der Dinge, Bluetooth Standard und RF Technologien. Ergänzt werden diese Themen durch Sicherheitsaspekte, Marktchancen oder Applikationen der aktuellen und künftigen Wireless-Technologien für den industriellen Einsatz.

electronica.de

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search