ESD-Roboterprogramm auf der productronica 2021

Stäubli zeigt während der productronica 2021, wie sich die Produktivität in der Elektronikfertigung mit Robotern in ESD-Ausführung signifikant steigern lässt. Der Einsatz von Robotern in der Elektronikbranche stellt hohe Anforderungen: Einerseits sollen die Maschinen hochdynamisch, präzise und zuverlässig im Dauereinsatz arbeiten, gleichzeitig muss dabei jedes Risiko einer unkontrollierten, elektrostatischen Entladung vermieden werden. Um dieses Problem bei der Produktion sensibler Elektronikbauteile auszuschließen, bietet Stäubli TS2 Scaras sowie die schnellen Sechsachser der TX2 Baureihen in Electro Static Discharge (ESD) Ausführung an.

TX2–160 in ESD-Ausführung (Bild: Stäubli)

Bei den ESD-Roboterbaureihen sind alle Armsegmente vom Werkzeug bis zum Roboterfuß mit Masse verbunden. Zudem erhalten die Roboter eine ESD-kompatible Speziallackierung. Alle zugänglichen Elemente und Oberflächen sind elektrisch leitend ausgeführt. Drei spezielle Testverfahren im Hinblick auf Oberflächenwiderstand, Entladung von Restladungen und transversale Leitfähigkeit belegen die ESD-Konformität der Roboter.

Diese Roboter sind für Montage-, Prüf- und Verpackungsprozesse von sensiblen Elektronikbauteilen entwickelt und sorgen dabei für garantierte Prozesssicherheit. Zu den klassischen Applikationen zählen Herstellung und Funktionstests von Leiterplatten, Steuergeräten, Sensorik, Gangstellermodulen und dergleichen mehr sowie zahlreiche Anwendungen bei der Produktion von Mobilfunkgeräten.

Ihre Leistungsfähigkeit steht denen der Standardroboter in nichts nach. Die Spezialausführungen sind ebenso präzise, schnell und zuverlässig und überzeugen unter extremen Einsatzbedingungen mit herausragender Performance ohne jedwede Einschränkungen. Der Einsatz dieser Maschinen in sensiblen Umgebungen garantiert maximale Prozesssicherheit und verhindert zuverlässig Schäden an teuren Elektronikbauteilen.

Die TS2-Roboterfamilie besteht aus insgesamt vier Mitgliedern, namentlich TS2–40, TS2–60, TS2–80 und TS2–100. Mit letzterem erweiterte das Unternehmen vor Kurzem die Vorgängerbaureihe, die Reichweiten von 400 bis 800 mm abdeckte, um einen großen Vierachser mit beeindruckendem Arbeitsradius von 1.000 mm. Dank der Performance der Scara-Baureihe geht der Hersteller insbesondere auch in der Elektronikbranche von einer stark steigenden Nachfrage aus, kommt doch hier den Faktoren Dynamik, Präzision und Schutz vor unkontrollierter elektrostatischer Entladung ein ganz besonderer Stellenwert zu.

Des Weiteren wurde das Produktprogramm im Bereich der Sechsachser ergänzt. Seit Kurzem sind nun auch die neuen Modelle TX2–140, TX2–160 und TX2–160L in ESD Ausführung erhältlich. Sie gehören zu den größten Mitgliedern der TX2 Familie und verfügen über eine Reichweite von 1.510 mm, 1.710 mm und 2.010 mm.

productronica 2021: Halle A3, Stand 316

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search