Otto Künnecke: Ein neues Gesicht auf der productronica 2021

Im Frühjahr 2021 hat Otto Künnecke aus Holzminden, den Bestückungs- und Materiallagerhersteller MIMOT GmbH aus Lörrach übernommen, ist mit dieser Akquise sozusagen ein neues Gesicht in der Elektronikfertigung.

DasUnternehmen präsentiert sich unter dem Motto „Pioneering Innovations of Tomorrow” auf der diesjährigen productronica. Im Mittelpunkt steht dabei ein ganzheitliches Materialmanagement-Konzept mit den beiden Lager- und Kommissioniersystemen Magic Cube, für den THT-Bereich, sowie das von MIMOT entwickelte Materiallagersystem Magic Tower, für den SMT-Bereich. In diesem intelligenten Logistik- und Lagerkonzept können elektronische Bauteile in unterschiedlichen Verpackungseinheiten, zur Elektronikfertigung notwendige Verbrauchsgüter, unbestückte und bestückte Leiterplatten sowie alle weiteren Materialien, die für eine moderne Elektronikherstellung notwendig sind, eingelagert, verwaltet und kommissioniert und mittels fahrerloser Transportsysteme direkt an die Produktionslinien angeliefert werden.

Magic Cube (Bild: Otto Künnecke)

Das international aufgestellte, mittelständische Unternehmen in vierter Generation ist im Bereich der Verarbeitung, Lagerung und Kommissionierung von hochsicheren Dokumenten wie Reisepässen, Führerscheinen und Kreditkarten nach eigenen Angaben Weltmarktführer. „Nachdem wir im Bereich der Verarbeitung und Lagerung von hochsicheren Dokumenten bereits als Innovationsträger und nach der Auszeichnung mit dem Niedersächsischen Wirtschaftspreis und dem Niedersächsischen Außenwirtschaftspreis auch als Hidden Champion gelten, wurde uns schnell klar, dass die Intelligenz und Zuverlässigkeit unserer Systeme auch auf vielen anderen Gebieten Anwendung finden. Das intelligente Kommissionieren und Einlagern von Produkten ist ein absolut notwendiger Prozess in allen Teilen des industriellen Handelns“, erklärt Carl Otto Künnecke, Geschäftsführer und Inhaber der Unternehmensgruppe.

Im Bereich der hochsensiblen Dokumente hat sich das Familienunternehmen aus dem Weserbergland über die Jahre Wissen und sehr viel Erfahrung angeeignet. „Wie wichtig ein gutes Materialmanagement ist, sehen wir ja gerade aktuell in der Situation an den Material- und Rohstoffmärkten. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass Elektronikhersteller hier in Zukunft besser aufgestellt sind,“ führt Künnecke weiter aus. Die Übernahme der MIMOT war daher ein wichtiger Schritt für Künnecke und sein Team, tiefer in die Elektronikindustrie einzusteigen, denn sowohl die MIMOT als auch die Otto Künnecke Gruppe zeichnen sich durch die Nähe zum Kunden und eine hohe Motivation aus, für diese Kunden innovative Lösungen für individuelle Produktionsherausforderungen zu finden.

Um dies auch Bestandskunden zu verdeutlichen, wurden beispielsweise der ehemalige MIMOT-Geschäftsführer Bernhard Thomas sowie viele weitere hochqualifizierte Personen wieder ins Team zurückgeholt, mit dem Ziel, auch für die Bestückungsautomaten neue Upgrades und vorteilhafte Soft- und Hardwarelösungen zu erarbeiten, damit die heutigen MIMOT-Kunden auch weiterhin ihre Bestückungsmaschinen zuverlässig nutzen können. Neben einem Adapter für Fremdpipetten oder einem Upgrade auf Windows 10, welches die Anlagen auf das digitale Visionsystem vorbereitet und auch die Verarbeitung von 0201-Bauteilen ermöglicht, hat Otto Künnecke mit dem MEX 4 eine umfassende MES-Software entwickelt, die vielseitige Funktionen, wie die verbesserte Benutzerfreundlichkeit dank eines neuen User Interface oder ein komplettes Track & Trace bis auf Bauteilebene, bietet.

Auch bei den Lagersystemen hat Otto Künnecke in den letzten Monaten viel Zeit investiert, um die beiden Lagersysteme Magic Cube und Magic Tower als eine ganzheitliche Lösung für die intelligente Lagerung und Kommissionierung für unterschiedlichste elektronische Komponenten und Verbrauchsgüter weiterzuentwickeln. Mit dem Magic Cube, einem vollautomatischen Kommissionierlager mit revolutionärer Rucksacktechnologie und Werkzeugwechselsystem für geometrisch unterschiedliche Produkte, hat Otto Künnecke schon diverse Innovationspreise gewonnen. Das System bietet eine lückenlose Nachverfolgbarkeit, maximale Produkt- und Prozesssicherheit und ist modular erweiterbar. In Kombination mit dem Magic Tower, der bei MIMOT noch MLT hieß, können MSL-konform Rollen, Trays, Boxen, Sticks und nahezu alle anderen Komponenten für die SMD und THT-Produktion zuverlässig gelagert und kommissioniert werden. Dabei setzen beide Anlagen auf maximale Sicherheit, vollautomatische Prozesse, inklusive eines First-in-First-out-Konzeptes (FiFO) sowie minimalem menschlichen Eingriff, um Fehlkommissionierungen, nicht auffindbare Teile und die daraus resultierenden Materialengpässe und Produktionsstillstände, inklusive Lieferverzug zu vermeiden.

productronica 2021: Halle A2, Stand 562

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search