productronica 2019: Kompakter Einkopf-Prüfautomat

Auf der productronica stellt die CGS GmbH mit der Inline-Teststation ITS 115 das nach eigenen Angaben weltweit kompakteste Einkopf-Prüfsystem vor. Es verarbeitet die Nutzengröße N5 (max. 175 x 175 mm) und bietet bis zu 1.000 Kontaktnadeln, beliebig auf Ober- und Unterseite verteilt. Zusätzlich können an allen vier Seiten jeweils 90-Grad-Stecker mit pneumatisch betätigten Prüfnadeln kontaktiert werden. Alle für den Prüfling spezifischen Testpunkte sind in einem Kassetteneinschub zusammengefasst, der sich innerhalb einer Minute vom Bediener wechseln lässt. Das System kann zweispurig aufgebaut werden, um die Taktzeit zu halbieren. Eine ausgeklügelte Konstruktion ermöglicht einfachen Zugang zu allen Schnittstellen und Signal-Übergabepunkten.

Wie alle Inline-Prüfsysteme von CGS basiert auch die ITS 115 auf dem patentierten Doppelhub-Prüfkopf, welcher den Prüfling gleichzeitig von oben und von unten kontaktiert. Die Schließkraft des kompaktesten Einkopf-Prüfautomaten weltweit erlaubt bis zu 1.000 Kontaktnadeln, die beliebig auf Ober- und Unterseite verteilt sein können. Zusätzlich können an allen vier Seiten 90-Grad-Stecker über pneumatisch betätigte Prüfnadeln kontaktiert werden, was die Anzahl möglicher Kontaktpunkte zum Prüfling deutlich erhöht.

(Quelle: CGS)

Sämtliche Kontaktpunkte sind jeweils in einer Ober- und Unterkassette zusammengefasst. Der komplette, auf den Prüfling bezogene Kassetteneinschub lässt sich vom Bediener innerhalb einer Minute wechseln, was Stillstandszeiten minimiert.

Als elektrisches Interface stehen wahlweise VPC oder Pylon zur Verfügung. Ein integrierter Hubzähler ist ebenso vorhanden, wie die Möglichkeit, kundenspezifische Zusatzhardware in die Kassette zu integrieren. Selbstredend sind alle Teile im Bereich des Prüflings mit ESD-gerechten Oberflächen ausgestattet.

Dank ihrer schmalen Bauweise passt die ITS 115 durch jede gängige Bürotür. Große Klappen bieten direkten Zugang zu allen Maschinenbereichen; zudem ist die Teststation vertikal teilbar, was Upgrades bei den Testern ebenso erleichtert, wie Wartungsarbeiten im Bereich der Prüfköpfe. Aufgrund des modularen und standardisierten Aufbaus der Maschinen sind im Ernstfall nur wenige Ersatzteile erforderlich.

Die Bedienoberfläche der ITS-Software ist aufgabenspezifisch strukturiert; alle wesentlichen Funktionen für eine bestimmte Aufgabe befinden sich übersichtlich auf einer Seite und bieten intuitiven Zugriff. Die Zugriffsrechte werden über unterschiedliche Benutzerlevel gesteuert. Updates der ITS-Software lassen sich per Fernwartungszugang aufspielen.

Wesentlicher Bestandteil der ITS ist das mit ESD-gerechten Transportriemen ausgestattete Inline-Modul-Band IMB. Das Doppelspurband kann mittels servo-elektrisch verstellbarer Führungswangen individuell an die Breite des Prüflings angepasst werden. Neben einer per Software einstellbaren Geschwindigkeit verfügt das IMB über weitere Einstellmöglichkeiten wie z.B. Sanftanlauf, Abbremsen oder Richtungsumkehr. Bandstopper, Erkennungssensoren sowie Barcode-Scanner können an beliebigen Stellen eingefügt werden.

Mehrere ITS lassen sich in Reihe schalten, so dass unterschiedliche Prüf- und Programmieraufgaben nacheinander durchgeführt werden können. Je nachdem, welche Prozesse erforderlich sind, können die einzelnen ITS-Systeme zu- oder abgeschaltet werden. In diesem Fall fahren die zu prüfenden Leiterplatten einfach durch die abgeschalteten Systeme durch.

productronica 2019: Halle A1, Stand 259

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search