productronica 2019: Lasertechnik im Fokus

Auf der Messe München präsentiert Aerotech u.a. das Positioniersystem IGM (Integrated Granite Motion-System) zusammen mit dem neuesten Galvoscanner AGV-SPO. Ein weiteres Highlight des Messeauftritts ist die Vorstellung der innovativen Steuerung Automation1 als Nachfolger der bewährten A3200. Außerdem demonstriert der Hersteller aus Fürth sein Know-how rund um das Laserschneiden am Beispiel von OLED-Displays.

(Quelle: Aerotech)

Aerotech entwickelt hochpräzise Motion-Control-Systeme, Positioniertische und die dazugehörigen Softwarelösungen. Diese kommen überall dort zum Einsatz, wo ein hoher Durchsatz gefordert wird, also auch in vielen Produktionsprozessen der Elektronikindustrie. „Als langjähriger Forschungs- und Entwicklungspartner der elektronischen Fertigung freuen wir uns, den Fachbesuchern der Productronica ein innovatives Lösungsangebot vorzustellen, mit dem sie ihre Fertigungsprozesse nachhaltig optimieren können“, sagt Norbert Ludwig, Geschäftsführer der Aerotech GmbH, Fürth. „Besondere Aufmerksamkeit verdient dabei unsere neue Kombination aus AGV-Galvoscanner und IGM-Positioniersystem: Einerseits ist das System sehr einfach zu programmieren und andererseits weist es eine deutlich bessere Performanz sowohl beim Scanner als auch bei der Positionierung auf.“

Mit dem AGV-SPO Galvoscanner setzt Aerotech nach eigenen Angaben Maßstäbe in punkto hochpräziser Lasertechnik. In Kombination mit dem IGM-Positioniersystem spielt der Laserscanner seine Stärken aus. „Unsere IGM-Positioniertische sind deutlich steifer durch die Kombination des Granits und den direkt aufgeschraubten Achsen. Aufgrund des flexibleren Aufbaus können wir noch individueller auf die Kundenwünsche eingehen“, erklärt Norbert Ludwig im Hinblick auf die Productronica.

Die höhere Steifigkeit wirkt sich auch auf die Laserpositioniergenauigkeit aus. Da die Dynamik aus dem Laser herausgenommen wird und auf die Achsen des IGM übergeht, erhöhen sich die Scantaktraten und der Durchsatz signifikant. Zudem wird mit IGM auch die Spezifikation des Lasers besser genutzt. Da die Führungsschienen direkt auf den Granit geschraubt werden, fallen IGM-Systeme kleiner aus als herkömmliche Positionierlösungen, was bspw. in Labor- oder Reinraumumgebungen Stellfläche einspart.

productronica 2019: Halle B2, Stand 340

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search