productronica 2019: Vollautomatische Fertigungslinie für Industrie 4.0

IPTE zeigt auf der Messe München eine Produktionslinie, bestehend aus einem Dispens- und einem Fräsprozess. Die Linie demonstriert einen Auszug aus dem neuen Standard Flex-Zellen-Konzept sowie die reale Umsetzung von Industrie 4.0 innerhalb einer vollautomatischen Fertigungslinie.

(Quelle: IPTE)

Die Flex-Zelle stellt das Grundgerüst dar, aus dem durch Integration von verschiedenen Prozessen Standardmaschinen entstehen. Sie zeichnet sich durch ein neues Design, verbesserte Zugänglichkeit und Skalierbarkeit aus und vereint alle Inline-Prozesse des Maschinenportfolios. Neben Standards wie Dispensen- oder Fräsen lassen sich auch Zusatzprozesse integrieren. In die Fräszelle werden beispielsweise eine optische On-The-Fly-Kontrolle der Schnittqualität, sowie eine Verpackung der PCBs in Tiefziehblister eingegliedert, um ein schlankes und dennoch prozessumfassendes Linienkonzept zu realisieren.

Jeder dieser Einzelprozesse erzeugt Produktionsdaten, die über eine zentrale Schnittstelle live abgefragt und wiedergegeben werden. Neben OEE- (overall equipment effectiveness) und Fehlerstatistiken werden hierbei auch aktuelle Verbrauchs-, Prozess- und Qualitätskennzahlen über vier Liniendashboards visualisiert.

productronica: Halle A1, Stand 534

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search