productronica 2021: Null-Fehler-Ansatz bei Automatisierungs- und Inspektionssystemen

Vom 16. bis 19. November präsentiert OMRON auf der productronica neue Lösungen für die Elektronikfertigung, darunter das PCB-Inspektionssystem der VT-S10-Serie.

VT-S1080 (Bild: Omron)

Das  Automatisierte Optische Inspektionssystem (AOI) adressiert das Problem immer kleinerer PCB-Baugruppen. Es kombiniert Vollfarbbildtechnologie und künstliche Intelligenz, um hochpräzise Inspektionsprozesse für Leiterplatten zu automatisieren. Mithilfe des 3D-AOI-Systems VT-S1080 lassen sich Schlüsselkomponenten auf dem Gebiet der Fertigung kontrollieren, um die Qualität zu erhalten und zu verbessern und gleichzeitig die Sicherheit zu stärken.

„Mit fast 90 Jahren Automatisierungserfahrung und als weltweiter Marktführer im Bereich der automatisierten optischen Inspektionssysteme seit 35 Jahren sind wir sehr stolz, den Besuchern der diesjährigen productronica die neue VT-S10-Serie zu präsentieren“, kommentiert Kevin Youngs, European Sales Manager bei Omron Europe B.V., Automated Inspection Systems Division Europe.

„Das VT-S1080 ermöglicht eine flexible Fertigung und ist eine Antwort auf den Fachkräftemangel sowie die Forderung nach höherer Qualität in der Produktion. Zudem lassen sich Mitarbeiter mithilfe automatisierter Inspektion von repetitiven und monotonen Arbeiten befreien, so dass sie sich kreativeren Aufgaben widmen können, die die Sicherheit in unserer Gesellschaft verbessern“, so Youngs weiter. „Während der Null-Fehler-Ansatz unser oberstes Ziel ist, streben wir auch Null-PCB-Design-Einschränkungen, Null-Überschuss, Null-Programm-Teaching und Null-Ausfallzeiten an“, fasst er zusammen.

Neben der AOI-Lösung wird OMRON in München auch seine neueste Lösung für die automatisierte Röntgeninspektion (Automated X-ray Inspection, AXI) sowie Lösungen für die maschinelle Bildverarbeitung und die kollaborative und mobile Robotik vorstellen.

Bei einer Demonstration der sensorischen Inspektion mit intelligenten KI-Algorithmen können die productronica-Besucher beispielsweise sehen, wie sich Inspektionsaufgaben, die bisher nur von Mitarbeitern übernommen werden konnten, durch den Einsatz von Sensorik und Steuerungstechnik automatisieren lassen. In einer anderen Messe-Vorführung übernimmt ein kollaborativer Roboter (Cobot) die Teilezuführung und -entnahme für die Maschinenpflege. Dies unterstreicht die Möglichkeit einer sicheren Automatisierung ohne Remodellierung von Maschinenwerkzeugen.

productronica 2021: Halle A2, Stand 433

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search