Rehm lädt zum Technology Day

In Deutschland verfügt bereits jedes fünfte Unternehmen über eine „Smart Factory“, d.h. eine intelligente Fabrik, in der Maschinen und Systeme zunehmend so vernetzt sind, dass sich alle Abläufe zentral koordinieren und im Idealfall sogar automatisch steuern, dokumentieren und nachverfolgen lassen. Mensch, Maschine und Produkt kommunizieren in Echtzeit entlang der Wertschöpfungskette über das Internet miteinander. „Smart Factory“ gilt als Hightech-Strategie und Teil des Zukunftsprojekts Industrie 4.0, mit der Elektronikfertiger flexibler auf die Anforderungen des Marktes reagieren können. Intelligente Vision oder längst Realität? Rehm Thermal Systems beantwortet diese Fragen im Rahmen des Technology Day am 29. September 2016.

rehm_firmengebaeude

Firmengebäude Rehm Thermal Systems in Blaubeuren (Quelle: Rehm)

Unter dem Motto „Fertigungssysteme im Zeitalter des digitalen Wandels“ lädt Rehm Kunden und Partnerfirmen zum Technology Day nach Blaubeuren ein. Thematisiert werden in diesem Jahr der fortschreitende digitale Wandel in der Welt der Elektronikfertigung sowie neue Lösungen für eine vernetzte Produktion. Flexible Softwaretools, digitale Transformation, Linienintegration und die Möglichkeiten einer automatisierten Anlagensteuerung stehen dabei in Vorträgen und Workshops im Fokus. Was kann Traceability leisten? Wie sieht eine solche vernetzte Fabrik genau aus? Und welche Rolle spielt dabei künstliche Intelligenz?

Alois Mahr der Zollner AG wird dazu die Möglichkeiten einer vernetzten Fabrik vorstellen. Daran anknüpfend präsentieren die Experten von Rehm Thermal Systems die neue ViCon-Software für die VisionX-Serie, die zahlreiche Vorteile in der benutzerfreundlichen Bedienung und im Hinblick auf Traceability bietet. Weitere Vortragsthemensind die Linienintegration am Beispiel der Protecto, Anwendungen von Smart-Sensors in thermischen Systemen sowie ein Beitrag des Gastreferenten Philipp Oliver der NEPTUNE Information Technologies GmbH zum „Deep Learning“ und der Bedeutung von künstlicher Intelligenz für Industrie 4.0.

Der Nachmittag steht ganz im Zeichen der praktischen Anwendungen. Die Applikationsspezialisten demonstrieren Löt- und Coatingprozesse mit innovativer Anlagentechnik live vor Ort in interessanten Workshops. Das Rehm Technology Center bietet dafür beste Voraussetzungen sowie umfangreiches Test- und Fertigungsequipment. Kunden können sich auf folgende Sessions freuen:

  • Neue Anlagensteuerung mittels ViCon-Software
  • Beschichten elektronischer Baugruppen mit der Protecto-Anlagen
  • Anwendungen und Trends bei verschiedenen Lötverfahren
  • Trocknungsanwendungen und Funktionstest in der Fertigung

Bereits am Vorabend lädt Rehm zum Erfahrungsaustausch bei einem Get-together ab 16 Uhr ein.

rehm-group.com

 

 

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search