Sauter lädt zum herbstlichen Branchentreff

Im Fokus der Veranstaltung am 14. November stehen der Prozess des Senkerodierens in Theorie und Praxis sowie ein Überblick über die wirtschaftliche Lage durch Wirtschaftsjournalist Ulrich Ueckerseifer. Ziel der Veranstaltung ist der Erfahrungsaustausch der Spezialisten in Werkzeug- und Formenbau.

(Quelle: Sauter)

„Das Senkerodieren, immerhin das teuerste Verfahren im Maschinenbau,“ erklärt Michael Huth von Zimmer & Kreim (ZK), „hat nicht nur seine Berechtigung – technologisch ist es zudem noch lange nicht am Ende.“ Abgerundet wird der fachliche Teil durch einen Rundgang in der Fertigung – und den Kurzvortrag des Kunden EUTECT, der diese Fertigungstechnologie für seine eigenen Produkte nutzt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung gibt Wirtschaftsjournalist Ulrich Ueckerseifer ein Update zur allgemeinen Wirtschaftslage in Deutschland und Europa und nimmt zu aktuellen Themen Stellung. Ob am 14. November auch der Brexit noch – oder schon wieder – ein Thema ist, wird die Entwicklung der kommenden Woche zeigen. Begleitend zu den pointierten Vorträgen von Ueckenseifer findet traditionell im Haus Sauter eine Weinverkostung statt.

Mit dieser Veranstaltungsreihe möchte die Sauter GmbH den Erfahrungsaustausch der Spezialisten im Werkzeug- und Formenbau ankurbeln: „Als Fertigungsdienstleister müssen wir einerseits die Möglichkeiten einer Technologie im Detail kennen – auf der anderen Seite aber vor allem auch die Märkte unserer Kunden verstehen“, so Niko Sauter, Gesellschafter-Geschäftsführer des gleichnamigen Unternehmens.

Aus räumlichen Gründen ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Anmeldungen nimmt die Sauter GmbH gerne entgegen.

formenbau-sauter.de

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search