SmartRep zeigt auf productronica Wege zur vernetzen Produktion

Welches Rüstzeug man für die industrielle Revolution 4.0 braucht und wie man die Transformation Schritt für Schritt angeht, wird am Stand von Koh Young gezeigt.

(Bild: SmartRep)

SmartRep ist nach eigener Aussage Experte für die Prozesse in der SMD-Fertigung vom Wareneingang bis hin zum Nutzentrennprozess. Als Partner für den Mittelstand bietet das Unternehmen Lösungen von Materiallagerung und -handling über das komplette Fertigungsequipment bis hin zur Automatisierung und Vernetzung der Produktion. Zusammen mit seinem Partnernetzwerk präsentiert der Gesamtlösungsanbieter auf der Messe Systeme für jeden Prozessschritt.

Ganz im Zentrum der Messe steht natürlich die Frage der Datennutzung und Vernetzung. Koh Young bietet hier mit seinen KSMART-Tools zahlreiche Möglichkeiten, wie Step-by-Step durch Datenerhebung, -verarbeitung und -auswertung die SMD-Produktion optimiert werden kann. Welche Rolle SPI und AOI dabei spielen, demonstriert Koh Young in Halle A2, Stand 377.

Mit seinem Partner Techvalley zeigt SmartRep in Halle A2, Stand 554 welche Vorteile die Röntgeninspektion von Leiterplatten bringt. Neben AXI-Systemen bietet Techvalley auch Röntgenbauteilzählung, die den Materialfluss transparent macht.

Warum das Materialmanagement von der Bauteilrollenetikettierung bis zur -lagerung eine wichtige Rolle in der SMD-Produktion spielt, zeigt SmartRep mit seinen Partnern Inovaxe und MODI in praktischen Workflowanalysen in Halle A2, Stand 467.

Vom Bestücker über den Laser-Nutzentrenner bis zur Schabloneninspektion stellen SmartRep und seine Partner Demosysteme aus. Aufgrund der Pandemie bedingten Standbeschränkungen bittet SmartRep jedoch vorab Termine für Demos auf der Productronica zu vereinbaren. Der entsprechende Ansprechpartner kann hier gefunden werden: www.smartrep.de/kontakt

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Start typing and press Enter to search