SMT 2018: Pickering präsentiert Schalt- und Simulationsmodule

Pickering Interfaces, Anbieter modularer Signalschalt-, Simulations- und Kabellösungen für den elektronischen Test und die Verifikation, stellt auf der SMT 2018 in Nürnberg vom 5.-7. Juni sein Programm an PXI-, PCI-, LXI- und Kabelprodukten sowie Software-Lösungen aus. Dazu zählen:

Modulare 2-Slot und 4-Slot USB/LXI-Chassis (Modelle 60-104105) – Diese Chassis bieten einen kleinen, kompakten Formfaktor, geeignet für tragbare Geräte sowie Anwendungen mit begrenztem Platzangebot. Die Chassis lassen sich über USB oder Ethernet steuern. Das neue 4-Slot-Chassis kann bis zu vier 3HE-PXI-Module von Pickering aufnehmen. Mögliche Systemkonfigurationen erlauben Matrizen bis zu 2.208 Kreuzungspunkte bzw. bis zu 72 Kanäle programmierbarer Widerstandskanäle für die Sensorsimulation.

Sowohl das 2-Slot-, wie auch das 4-Slot-Chassis sind kompatibel mit USB 3.0 und verfügen über eine LXI-konforme Schnittstelle. Diese Kommunikations-Schnittstellen ermöglichen die Steuerung des Chassis direkt über PC- und Tablet-Standardschnittstellen, die HTML 5 unterstützen und eröffnen so einen sehr zweckmäßigen Weg für verschiedenste Anwendungen in den Markt modularer Test- und Messtechnik.

Signalschalt-, Simulations- und Kabellösungen (Quelle: Pickering Interfaces)

BRIC™ Ultra-High-Density PXI Matrix Module – Diese Serie robuster PXI-Schaltmatrizen mit einer Schaltleistung von 1 A/20 W enthält bis zu 4.096 Kreuzungspunkte. Konzipiert mit den neuen 4 mm x 4 mm Reed Relais von Pickering Electronics bietet diese neue Generation von 1A-PXI-Matrizen gegenüber allen Matrix-Modulen der Mitbewerber die doppelte Kontaktdichte. Die für hohe Anforderungen entwickelten Matrizen stehen als PXI-Module mit 2, 4 oder 8 Slots zur Verfügung. Mit ihrer extrem hohen Packungsdichte lässt sich damit  ein komplettes ATE-System für den Funktionstest in einem einzigen 3HE-PXI-Chassis in kostengünstigen Baugrößen für 8 oder 14 Slots realisieren.

Die gesamte Produktfamilie ist mit Pickerings integriertem Relais-Selbsttest BIRST ausgestattet und wird auch vom Schaltsystem-Testwerkzeug eBIRST unterstützt. Mit Hilfe dieser Werkzeuge lassen sich Relaisausfälle innerhalb der Module schnell und einfach lokalisieren.

PXI-Thermoelement-Millivoltsimulationsmodul (Modell 41-760) – Das Niederspannungsmodul, das sich zur Simulation eines Thermoelements eignet, ist  als 3HE 1-Slot-PXI Modul mit bis zu 32 Ausgangskanälen ausgestattet. Jeder Kanal bietet einen individuellen Ausgang im Bereich von -100 mV bis +100 mV und verfügt über Sense-Eingänge zur Korrektur von Spannungsabfällen auf den Zuleitungen.

LXI-Ethernet Reed Relais Matrix (Modell 65-200) – Die ursprünglich für den Halbleitertest entwickelte Reed-Relais-Matrixlösung  kombiniert Pickerings modulares LXI-Chassis mit neuartigen Matrix-Einschüben, die über einen 200-Pin Anschlussstecker Zugang zu allen Signalpfaden bieten. Sie realisiert Matrizen mit einer Größe von 1.536 x 4 Kreuzungspunkten in Inkrementen von 128. Anwender können die erforderliche Anzahl der Einschubmodule, von einem bis maximal sechs, frei wählen. Das System 65-200 unterstützt automatisiertes I-V-Plotting beim Halbleitertest und kann über 1.500 Relais zeitgleich schließen, sodass Durchgangs- und Isolationsprüfungen in hoher Geschwindigkeit ablaufen können.

Signal Routing Software Switch Path Manager – Die  Signal-Routing-Software vereinfacht die Signalführung durch Schaltsysteme und beschleunigt die Entwicklung der Schaltsystem-Software. Der Switch Path Manager unterstützt alle Pickering PXI-, LXI-, und PCI-Schaltprodukte.

SMT Hybrid Packaging 2018: Halle 4A, Stand 141